Brauche Kaufberatung USB-DVB-T Stick / Windows 7

  • Hi,
    kann mir jemand einen guten USB-DVB-T Stick für den Desktop-PC mit Windows 7 empfehlen?
    - mit guter nicht 0815 Fernbedienung, Nicht sowas hier http://abload.de/img/fbcgsbm.jpg damit habe ich schlechte Erfahrung
    - übersichtlicher Software mit Aufnahmefunktion, Speicherort sollte bestimmt werden können, (wobei auch TotalMedia weiter benutzt werden kann)
    - normaler Antennen(kabel)-Eingang http://abload.de/img/hama-antennenkabel-90pdbuy.jpg
    - bis 50€
    Was gibt es da?

  • Hallo _Laui,

    in Bezug auf ein gutes Antennenkabel, kann ich dir weiterhelfen.
    Da die meisten Leute immer mehr elektronische Geräte in ihren Räumen betreiben, empfiehlt sich ein Antennenkabel mit mindestens 4fach Abschirmung und einem Schirmmaß von 120 dB zu verwenden.
    Besser ist eine 5fach Abschirmung mit 150 dB Schirmmaß.


    Das ist z. Bsp. sehr wichtig, wenn ein DECT-Telefon in der Nähe steht.
    Günstig wäre es, wenn Du Meterware nimmst, und die Stecker selbst anlötest. Dann ist ein Preis von ca. 50 € durchaus real.

    Antennenkabel bei al-kabelshop.de mit 5fach Abschirmung und 125 dB Schirmmaß:
    Meterware 125 dB

    Spitzenklasse ist das ViaBlue TVR Silver 150 dB, Innenleiter aus Reinsilber:
    ViaBlue TVR Silver 150 dB

    1m kostet rd. 77 Euro.

    Zu überlegen ist auch ein Austausch der alten Kabel, gegen qualitativ höherwertigerer Meterware vom LNB zum Multiswitcher.

    Vorschläge zu einem guten USB-DVB-T-Stick, bekommst Du sicherlich von den Spezialisten hier genannt. Seit Neuesten soll es den USB-Stick „TBS 5220 für DVB-T/T2-HEVC“ geben.
    Ich weiß aber nicht, ob der Stick auch TotalMedia supportiert oder eine Fernbedienung mitgeliefert wird.

    Dr.Dish Magazin, Folge 33

    Infos bei 8:10 Minuten.

    Gruß Jo

  • Ja richtig LigH, für Kabel-TV und DVB-T (terrestrisch), sind das Kabel mit „normale“ Antennenstecker (IEC).
    Für Sat-Antennenanschlüsse (DVB-S2) bräuchte man dann allerdings F-Stecker, es sind aber die gleichen Kabel mit 75 Ohm.


    _Laui_ schreibt „DVB-T-Stick“. Ich nehme an, dass es sich um einen terrestrischen Anschluss mit einer DVB-T-Außen-Antenne handelt.
    Nicht zu verwechseln mit den älteren Außen-Antennen (analog), die es früher gab. Für Kabel-TV, wäre das ein DVB-C-Stick. Wie wir wissen, steht das „C“ für Cable.


    Den Tipp mit dem Kabeltausch zwischen LNB und Multischalter meinte ich für Leute, die DVB-S2-Signale empfangen.
    Aber auch für DVB-T-Anlagen zur Außen-Antenne, ist der Tausch eines qualitativ guten 75 Ohm-Kabels eine Überlegung wert.


    Was ich noch hinzufügen möchte:
    Dass sich Leute ein 1m-Antennenkabel für 77 Euro kaufen, ist recht unwahrscheinlich. Ich wollte nur erwähnen, dass es auch Spitzenprodukte gibt.
    Interessant sind die 150 dB-Abschirmung und die gute Verarbeitung.


    Sehe gerade, dass der NooElec USB-DVB-T-Stick eine MCX-Buchse (3,5 mm) hat, sogar mit kleiner Außen-Antenne.
    Dann brauchst Du kein Koaxialkabel.
    Einen Empfang mit dem DVB-T-Stick über eine gute Hausantenne, kann man mit einem Adapter von MCX-Stecker zu ICE-Kupplung lösen.
    Läuft auch unter Win 7.


    deleyCON DVB-T Adapter MCX - Stecker zu IEC - Kupplung

    Der Stick soll angeblich sehr gut sein, auch mit Fernbedienung.
    NooElec NESDR XTR SDR und DVB-T USB-Stick

    Bestellbar auch über Amazon und eBay. Leider gibt es für diese Produkte keinen deutschen Händler.

    Ob dieser Stick gut ist, weiß ich leider nicht, ist nur eine Alternative. Hat aber den Antennenanschluss, den Du möchtest,
    ist auch für Win. 7.
    PCTV Systems QuatroStick (522e)

    Abwarten was andere Leute berichten.
    Ich würde lieber einen guten Sat-Receiver, mit einer 90cm-Sat-Antenne kaufen.

    Gruß Jo