Videorecorder mit gutem Mono Ton

  • Ich bin drauf reingefallen, Verkäuferin hat geschrieben das der Sony SLV-825 so gut wie gar nicht benutzt wurde, jetzt hab ich ihn hier und er funktioniert nicht. Entweder er zeigt bloß schwarz/weiß Geflimmer oder er schaltet bei manchen Kassetten sofort wieder auf Stopp nachdem ich Play gedrückt hab. Ich hatte mal von einem Amazon Verkäufer einen Panasonic NV-FJ 760 gekauft der hat bei fast jeder Kassette sofort wieder auf stopp geschaltet. Den hab ich dann als Defekt widerufen und zurückgeschickt

  • Ohne den Verkäufer in Schutz nehmen zu wollen, hatte ich vor gar nicht länger Zeit den umgekehrten Fall. Rekorder verkauft, der bei mir ging. Nach einigen Wochen dann die Meldung des Käufers der Rekorder sei defekt angekommen. Überweisung erfolgte per PayPal. eBay natürlich auf Seiten des Käufers gewesen. Schlussendlich wurde das Geld zurückgebucht, ich musste die Rücksendekosten übernehmen und bekam einen Rekorder zurück, der tatsächlich nicht mehr funktioniert hat, obwohl er ordnungsgemäß verpackt im funktionalen Zustand von mir versendet wurde. Nach meiner Erfahrung nach ist der Versand viel zu risikobehaftet. Würde nur noch generalüberholt von einer Firma bestellen, auch wenn das paar Euro mehr kostet und den Verkauf möglichst absichern.

  • Schade, das kann man vorher nicht wissen, dass das Gerät nicht funktioniert. Besonders dann nicht, wenn der Verkäufer lügt.

    Man kann solche Verkäufer, nur eine schlechte Beurteilung geben. Aber das wird meistens gelöscht.


    Tom:

    Deine Fehleraufzählungen klingen, als ob das Netzteil defekt ist. Aber das ist nur eine Vermutung.

    Um solchen Überraschungen zu entgehen, muss man immer einen bestimmten Preis bezahlen.

    Darum nenne ich immer Beträge von 500 bis 800 Euro, die einfach funktionierende Geräte kosten.


    Man muss immer den gesunden Menschenverstand einschalten.

    Was würden wir machen, wenn wir z. Bsp. einen teuren 3.500- oder 6.000 DM-Rekorder verkaufen, der das damals gekostet hat?

    Ich würde so ein Gerät nie für 100 Euro verkaufen. Oder wenn man liest für 20- oder 60 Euro.

    Da müssten sich normalerweise die grauen Gehirnzellen, zu roten Zellen verfärben. Bei solchen Angeboten ist immer höchste Vorsicht geboten.


    Man ist auch nicht sicher beim Kauf von Profi-Rekordern.

    Die Fehler sind zwar weniger, aber es kann doch vorkommen, dass einige Elkos oder auch der interne TBC defekt sind.


    Goldwingfahrer hatte einmal einen AG-8700 mit völlig rotem Bild.

    Da verstellen die Leute, die sich nicht auskennen, das Farbmodul mit den RGB-Farbreglern und bringen das optimal korrigierte Bild des Rekorders nicht mehr hin. Das muss man danach wieder von einem Elektroniker richtig einmessen lassen.


    Unser Kollege Mifsud, ist da auf dem richtigen Weg. Wer nicht einen bestimmten hohen Geldbetrag ausgeben will, der kauft eben 3- und 4-fach.

    Und das sollte man finanziell vermeiden.

  • Ich hab den Video über ebay Kleinanzeigen gekauft und mit PayPal für Waren- Dienstleistungen bezahlt.

    Beim Transport kann er nicht kaputt gegangen sein weil die Verkäuferin ihn mir persönlich gebracht hat. Ich hab ihr geschrieben das er nicht funktioniert und sie hat geantwortet das sie mir morgen das Geld zurück überweist

  • Da haste noch einmal Glück gehabt, dass die Verkäuferin in diesem Fall doch ehrlich war. Es gibt aber auch gegenteilige Fälle.

    Es kann vorkommen, dass beim Transport (Erschütterungen), ungewollt elektronische Bauteile nicht mehr funktionieren.


    Ich hatte auch einmal so einen Fall, das war aber keine kalte Lötstelle. Das Gerät funktionierte eine Woche, dann fiel plötzlich der Ton aus.

    War aber hervorragend gegen Stöße abgesichert (Flightcase). Da steckt man nicht drin, das kann bei jedem Produkt passieren, auch bei teuren Geräten.

    Das kommt aber zum Glück selten vor.