Button over video, oder was ??

  • Hi :)
    hab hier ein komisches problem. die dvd besitzt ein feature das man während des films ein zeichen eingebelndet bekommt und dann auf enter drücken kann auf der fernbedinung und dannwird eine andere vob angezeigt. (handelt sich somit also nicht um multi angle oder?, soweit ich weiss liegt die vob ganz normal auf der dvd) danach, also am ende der neuen vob, springt der film wieder an die stelle zurück und läuft normal weiter. Also nun nach scenarist etc läuft läuft die dvd einwandfrei mit der ausnahme dass nichts passiert wenn man enter drückt.. kann ich das irgendwie fixen?? kennt jemand diese feature. muss ja jetzt irgendwie an der ifo liegen.
    gruss daniel

  • So wie der Rabbit-Mode bei Matrix, oder die Extras beim Schuh des Manitu? - "Seamless Branching" = mehrere PGC ~ "Abspiellisten" für den gleichen Film: Über die eine PGC läuft der Film ohne Unterbrechung durch. Über die andere PGC reagiert der Player auf eine Art "Menü mit Button" während des Films.


    So etwas zu kopieren und zu erhalten, ist ziemlich schwierig. Dazu muss man Authoring-Tools im Schlaf beherrschen, denke ich...

  • Das ist ein klarer Fall von "Button over Video" (BoV).
    Mittlerweile soll ScenAid damit auch recht gut mit umgehen können, so dass du ohne irgendwelchen manuellen Aufwand das Ding durch Scenarist bekommst.

  • Hi arlsair wie gehts den so :)


    kLOsi woher weist du das es das nicht ist?
    Es hört sich nunmal stark nach SB und BoV an.
    Mehr wird dir warscheinlich keiner sagen können mit den mageren infos.

  • also die sache vertseh ich jetzt nciht ?? seamless branching ist doch was anderes als bov... laut den tutorials muss seamless ja quasi zweimla der slebe film sein in der pgc aber das is nicht so... es sieht aus wie bei doppelter vob id.. die video die abgespielt werden wenn der knopf ershcient haben ne eigene vob und pgc... also muss es doch bov ohne seamless sein

  • Der Trick bei korrektem "Seamless Branching" ist, dass zwei parallele Videos mit unterschiedlichen VOB-IDs miteinander "verwoben" sind. In der einen VOB-ID gibt es weder Subpicture noch BoV - da läuft das Abspielen durch, ohne überhaupt auf das Bedienen einer Buttonauswahl zu reagieren. In der anderen VOB-ID dagegen existiert ein Subpicture mit BoV - nimmt der Player diesen Weg, dann ist er darauf vorbereitet, eventuell auf das Aktivieren eines Buttons zu reagieren.


    Das komplizierte daran ist, dass die beiden alternativen Videos (die auch den gleichen Inhalt haben dürften) miteinander verwoben sind, in etwa so "interleaved" wie mehrere Videos bei Multiangle - nur dass sich hier nicht die Stream-Nummern unterscheiden, sondern die VOB-IDs. Aber in beiden Fällen entscheidet sich der Player für eines von mehreren Videos: Bei Multiangle nach den verschiedenen Streamnummern, bei SB nach den verschiedenen VOB-IDs laut PGC.

  • also das tolle ist.. ich hab das latest scenaid aber es hat es eben nicht gemacht... hrm liegt aber glaube drana wil ich die vobs die mit dem main movie verwoben sind nicht mit encoded habe argh dann nochmal :)

  • Ja, das funzt natürlich nicht so pralle.


    Du solltest aber nicht von "verweben" sprechen, wenn es reines BoV ist. Da wird dann nämlich nur auf andere VOBs verlinkt.
    Und noch etwas zu BoV: BoV wird an sich nur gemacht, wenn die Extras-Schnipsel sich in einem anderem VTS befinden, wie bei Matrix. Z.B. bei Findet Nemo sind alle Daten in einer VTS und hier reicht es, wenn man einfach zwei Filmversion erstellt (geht auch Seamless Branching, die Wechsel sind dann nur nicht so so flüssig. Brauchen sie aber auch nicht, weil der Film ja nicht flüssig weitergeht.).


    Darklistener :
    Jo, mir geht es an sich ganz gut. Ich habe endlich mein Vordiplom gemacht und bin seit einem Abgang eifrig mit Gentoo Linux beschäftigt.

  • Hi

    hmh, ich habe diesen "ButtonOverVideo" Film per Hand erstellt .

    Also vts_02_1 - vts_04_1.vob, erstmal neu euncodiert (vorsicht, 2 und 3 sind übelstes Interlacing - Progressiv gematsche vom DVD Authoren ! ) sollte man bessser mit alternate encodieren als mit progressiv obwohl die Source progresssives flag enthält.
    Also kompletten DVD Inhalt durch einen Schrumpfer jagen und nur ! dts und "nur MusikTonspur" entfernen, dann die neuen vts ins Verzeichniss.(Menü auf 90% reduzieren)

    Um den ButtonOverVideo zu erhalten sollte man mit vts_01_xx.vobs anders verfahren:

    Ich habe es so gemacht:
    Vobs durch DVD2AVI, d2v erstellt, mit Fit2Disc die Bitrate ermittelt (ExtraData ! beachten) dann mit dem CCE die avs Datei neuencodiert.

    Nun Ifoedit mit der Funktion Remux m2v ausgeführt und die neu erstellte m2v in die vorhandene vobs gemuxt, den Rest der vts zum neu erstellten und GetVTSSectors drüber, Ist synchron und funktioniert perfekt (Button Over Video)


    Halt Handarbeit.

    max

  • arlsair
    genau so ist es bei mir.
    die verlinkten vobs sind in einer eigneen vts. und der BoV verlinkt quasi zu denen und wenn das fertig ist dann springt er wieder zurück.
    also hätte ich die ja dann auch gar nicht neu encoden müssen.. hrm :/

  • Hmm, um es noch einmal klar zu stellen:
    Die "Button" sind im Hauptfilm als Untertitel-Spur implementiert. Selbst wenn man die "Extras" nicht neukodiert, sondern die VOBs so übernimmt, sollte es funktionieren.

  • Hi

    das Problem sind eure "Erstellungsproggies", egal was Ihr nehmt weder DIF4 noch Rebuilder können die Orginal Ifos korrekt übernehmen.

    Man sieht zwar die forced Buttons/Subs, wenn man den "Überraschungsmode" wählt, aber die Buttons sind nicht mehr da.

    Per Handarbeit oder "Schrumpftool" ist dieses realisierbar, allerdings, Schrumpfen bedeutet 65% eindampfen, viel zu viel .


    max

  • ;D Gerne, Du kennst Dich ja mit DIF besser aus, bei mir gings definitiv nicht.

    Es wurde zwar ein Komplett Backup erstellt, aber aus irgendwelchen Gründen waren die Infos zu den "BOV" weg.

    Die Subs waren da, aber nicht mehr "Klickbar" , wobei natürlich Fehleinstellungen meinerseits nicht auszuschließen sind,wenn auch nur marginal, denn ich habe nix abgewählt (ah doch- dts und reine Musik ac3, diese aber schon vorher rausgestrippt- danach liefen die BOV noch! ) wobei Backup ging ja nur halt nicht die BOV.
    Zum Rebuilder habe ich meinen Senf im betreffenen Thread schon gepostet, da ging BOV auch nicht und noch diverse andere Sachen die mir mehr als mangelhaft erschienen.


    Da das händische Erstellen in Maestro ein sehr langwidrieger Weg ist, wäre es schön wenn eine Komplettlösung dieses fürs nächste mal ersetzen könnte.


    max