Bedruckbare DVD+R 8x (Taiyo Yuden)

  • Quote

    Bei Deinem Canon 4200 kannst Du ja glücklicher/unglücklicherweise nur Originaltinte benutzen! (Chip integriert!)

    Ich hätte schon gern noch einen 4000er gehabt, aber dafür irgendwelchen Geschäftemachern Unsummen in den Rachen zu kippen - Nö!

    Quote

    Die Tanks des 4200ers kann man durchaus nachfüllen!

    Yupp - ist bekannt. Aber da ich das Teil geschäftlich einsetze, bin ich da für Experimente eher weniger aufgeschlossen...
    ..die paar Cent kann man ja im Auftrag mitplanen (bei größeren Stückzahlen).

    Was evtl. interessant wäre: Es soll ja auch original Canon-Tinte in größeren Gebinden geben. Weiß Jemand näheres bzgl. Pixma 4200 bzw. kann ein gutes Forum empfehlen?

    Gruß Karl

  • Hallo JoeCool und der Karl,
    ich glaube es liegt an der Tinte, da auch die Verbatim (bedruckbaren) mit ihren PIF so in die Höhe schnellen! Diese gezeigte Scheibe hatte vor dem Bedrucken 774 PIF! Und nun, nach dem Bedrucken seht selbst! Also behaupte ich nun, daß manche "XY Billig-Tinte" die Werte (insbesondere PIF) grausam in die Höhe schnellen lassen können! Nun,daß das Bedrucken der Scheiben mit Original-Tinte, eine leichte Verschlechterung der Werte bringt ist allgemein bekannt! Doch bin ich nun um eine Erkenntnis reicher! :idea:
    (P.S.: Habe meinen IP 5000 als Letzen zum Preis von 159 EURO bei Atelco bekommen!)
    Gruss
    Spinell

  • Mahlzeit,
    daß ist ausreichend überzeugend unbedingt Originaltinte zum Bedrucken von Rohlingen zu verwenden! Ich werde mir allso doch noch Originaltintenpatronen zulegen und bei Bedarf die Farbpatronen austauschen!
    Dank für die Scanns!
    Gruss
    Spinell :P

    Das Leben erlaubt keinen Neuanfang und hat auch kein Happy End!!
    LiteOn LH-18A1H LH09/ BenQ1625 BBIA/LG4120b W117/LG4040b W304/Yamaha CRW F1

  • Quote

    ...Ergebnisse sehen jetzt eher nach Non-Printables aus

    ..sind aber Printables! :P

    Scheint aber ein Glücksgriff gewesen zu sein - hab heute das zweite 100er-Pack geöffnet: Die Oberfläche ist heller (grelleres Weiß) und die PIEs sind permanent unter 10, dafür PIFs bis 6 und insgesamt so 400-600 PIFs nach Druck.

    Gruß Karl

  • Quote from Der Karl

    Scheint aber ein Glücksgriff gewesen zu sein - hab heute das zweite 100er-Pack geöffnet: Die Oberfläche ist heller (grelleres Weiß) und die PIEs sind permanent unter 10, dafür PIFs bis 6 und insgesamt so 400-600 PIFs nach Druck.

    Das ist immer noch mehr als ok :)

  • Servuz Leutz,

    ist für mich schon ein keiner Schock mit den Printables von Taiyo, das die Fehler nach dem Drucken ansteigen.
    Glaube nicht das es an der Druckertinte liegt, im Kern sind die Tinten gleich aufgebaut. Höchstens das der unterschied in den Zusatzstoffen der jeweiligen Tinte zu suchen ist.

    Muss aber zugeben das ich auch die Probe aufs exempel gemacht habe.
    Mit einem Taiyo Printable dessen vorheriges Ergebniss ich noch nachvollziehen konnte.
    = Fehler haben auch zugenommen.

    Werde im laufe des Wochendes mal ein Vorher / Nacher Scann Posten.
    Im Taiyo DVD-R x8 Print. Threat.

    Ansich ist das ein Starkes Stück, mal sehen wie es sich mit den Medien von Verbatim verhält, deren Druckoberfläche unterscheidet sich sehr von Taiyos.

    Greetz
    Tuscan

  • Hallo Tuscan,
    bei den Verbatim verhielt es sich, in meinem Test, genauso (siehe oben)!

    Quote

    Glaube nicht, daß es an der Druckertinte liegt. Im Kern sind die Tinten gleich aufgebaut. Höchstens, daß der Unterschied in den Zusatzstoffen der jeweiligen Tinte zu suchen ist.


    Also glaubst Du doch, daß es an der Tinte liegt, da die Zusätze, welche die Trocknung beeinflussen, wesendlicher Bestandteil einer Tinte sind! Wenn bespielsweise die bedruckbare Schicht der DVD ähnliche oder gar gleiche Bestandteile enthält wie die Tinte, so verstärkt sich der Verdacht, daß Strukturen sich verändern! Ein nicht ganz zutreffender Vergleich wäre Nagellackentferner (Nitro), die Basis von Nagellack! Gleichzeitig ist er auch wieder der Stoff, welcher zur Reinigung des getrockneten Lackes dient! Ich bleibe also bei meinem Verdacht, daß Stoffe in der Farbe die bedruckbare Schicht des Rohlings verändern! Laß uns nach weiteren Möglichkeiten suchen!
    Gruss
    Spinell

    Das Leben erlaubt keinen Neuanfang und hat auch kein Happy End!!
    LiteOn LH-18A1H LH09/ BenQ1625 BBIA/LG4120b W117/LG4040b W304/Yamaha CRW F1

  • Moin Spinell,

    Quote from Spinell

    Ich bleibe also bei meinem Verdacht, daß Stoffe in der Farbe die bedruckbare Schicht des Rohlings verändern! Laß uns nach weiteren Möglichkeiten suchen!

    Gestern Abend kam mir ne Idee, was wäre wenn man die Printables zuerst Bedruckt und dann Brennt. :idea: Nach ein Trockungs Pause von sagen wir mal 30 Min.

    Hab gestern mal einen Test mit den x16 Print. von Verbatim die Veränderungen halten sich in grenzen. Poste es glich in den Verbatim Threat.

    Greetz
    Tuscan

  • zu der Sache mit dem Berducken vor dem Brennen will ich nur auf eines hinweisen:

    sollte der Rohling irgendwie verbrannt werden ist der schöne druck im eimer ;)
    ist halt leider ein Risiko was man dann eingehen muss

  • Servuz,

    Wow, das habe ich bisher noch nicht gesehen.

    Quote from ogltw


    Muß dazu aber anmerken, daß die Unterseite doch etwas zerkratzt war...

    Denke das die Scheibe doch zu arg zerkratzt war, solche Scores ist man Eigentlich von Taiyo nicht gewöhnt.

    Wo hast die Taiyos Gekauft?

    Greetz
    Tuscan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!