XVID Probleme

  • Hallo!


    Ich habe mehrere filme im XVID Format mit den werten 736 x 416.


    Stand-DVD Player spielen aber nur Filme mit 720 x576 ab.


    Wie kann ich das XVID Format ändern?


    Geht das mit VirtualDubMod?


    wenn ja, welche Einstellungen muss ich vornehmen?


    danke


    Timo

  • :welcome:


    Da du im MPEG4 Encoding-Bereich postest, gehe ich davon aus, dass du bei XviD bleiben willst und keine Video-DVD basteln willst.


    Wenn du die Auflösung änderst, musst du neu encoden.


    Kann mir aber nicht vorstellen, dass dein DVD-Player nur AVIs mit einer Auflösung von 720x576 abspielen kann. Kann er überhaupt AVIs abspielen?

    "Diejenigen, die grundlegende Freiheiten aufgeben würden, um geringe vorübergehende Sicherheit zu erkaufen, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit."
    Benjamin Franklin (1706-1790)


    Meine Erfahrungen in der Open Source-Welt: blog.bugie.de

  • Dann musst du sie resizen und neu encoden.


    Wo sind die Dateien denn her? Ist wirklich ne merkwürdige Auflösung.

    "Diejenigen, die grundlegende Freiheiten aufgeben würden, um geringe vorübergehende Sicherheit zu erkaufen, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit."
    Benjamin Franklin (1706-1790)


    Meine Erfahrungen in der Open Source-Welt: blog.bugie.de

  • Zitat von Selur

    Merkwürdige Auflösung,


    Zitat von nexustheoriginal

    Ist wirklich ne merkwürdige Auflösung.


    Sooo merkwürdig nun auch wieder nicht.


    720*432 (PAR 16:15)


    -->


    768*432 (PAR 1:1)


    --> ( "Ooops, bits*pixel/frame kriegt'n roten Kasten" ... )


    736*416 (PAR 1:1)


    --> ( "jippie, jets isser Kasten gelb! ... )



    "Un auserdem is die Auflösung jets sogar durch 32 teilbar, nich blos durch 16! Mann, ich bin ein Profi!!"



    ;)

  • Merkwürdig in diesem Sinne: Wer würde denn die Auflösung vergrößern? :zunge: ;)

    "Diejenigen, die grundlegende Freiheiten aufgeben würden, um geringe vorübergehende Sicherheit zu erkaufen, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit."
    Benjamin Franklin (1706-1790)


    Meine Erfahrungen in der Open Source-Welt: blog.bugie.de

  • nein, es ist nicht zwingend notwendig. Es werden intern nur vielfache von 16 encodet, und dann im encoder gecroppt. D.h. wenn deine Auflösung im ungünstigsten Fall gerade ein Sample zu groß ist, wird nochmal eine ganze Reihe Macroblocks encodet. Das kann u.U. einen Unterschied machen, aber ein Beinbruch ist es nicht.

    Es gibt eine Theorie, die besagt, dass das Universum sofort verschwinden und etwas noch Unerklärlicheres und Bizarres an seine Stelle treten wird, sobald jemand herausfindet, wofür es gut ist und warum es existiert.


    Es gibt eine andere Theorie, die besagt, dass das bereits geschehen ist.

  • rudi, ich nehme an, es sind 16:9 avis?


    mach doch einfach 16 bei breite und höhe weg, sodass es 720*400 ergibt


    check: 720/400=1,8 :)


    tipp: arbeite mit avisynth!
    hier bsp:


    AVISource("abc.avi")
    LanczosResize(720,400)

  • Xell
    Wo hast Du denn diese Werte her.
    Die passen bei 99% der Fälle überhaupt nicht.

    Wenn Du 16 von der Breite wegnimmst, wieviel muß man dann von der Höhe wegnehmen?
    Sicherlich sehr sehr sehr selten auch 16.

    Wenn Dir dieses Holzhacker-Rezising reich gut,
    aber verwirre doch nicht andere damit.
    Da ich die Umrechnung auch nur mit Anleitung verstehe.
    (Ich weiß aber wo ich sie finde ;) ), nehme ich FitCD oder Fit2Disc,
    die machen das beide richtig und eines ist Freeware.