NAS per Wlan-N an HTPC, Puffer für MPC-HC vergrössern

  • Moin,


    wie im Titel beschrieben möchte ich auf meinem NAS (Synology DS 411+) per Wlan-n Router (Asus RT-N56U) von meinem HTPC aus zugreifen.
    Im Schnitt erreiche ich eine Rate von 5mb/s, was knapp reichen dürfte um 1080p zu sehen.
    Aber sobald ich ein 1080p File im MPC-HC starte, ruckelt es.
    Kann man im MPC-HC irgendwo einen Puffer einstellen, so das er erstmal eine genügend grosse Datenmenge sammelt und dann das File startet?

  • Du könntest den haali media splitter installieren (entsprechend mkv/m2ts/ts im MPC-HC abschalten) und diesem sagen er soll einen Puffer von X MB aufbauen.
    Aber bei 5 mb/s sollte sowas nicht passieren. Das ist afair die maximale Datenrate einer Blu-Ray die da trotzdem durchpasst.

  • Das ruckelt bei mir auch, es ist nichtmal möglich SD vom Kathrein Receiver zum Notebook zu streamen ohne Ruckler. Beim streamen kommt es mir aber vor als würde der temp.Speicher vom IE eine sehr große Rolle spielen.
    Hätte auch schon deswegen den kostenpflichtigen CoreAVC installiert, bringt auch nicht viel.

  • Moin, und danke für die Antworten


    Ich habe jetzt den Puffer bei Haali Media Splitter auf ~ 512mb eingestellt.
    Wenn ich jetzt ein mittelgrosses 1080p File (~11GB) direkt starte, fängt nach 1min der Film an zu ruckeln, wenn ich den Film 1min pausiere um den Splitter die Möglichkeit zu geben etwas zu puffern fängt der Film nach 5min an zu ruckeln.
    720p Dateien liefen bis 10min problemlos, weiter habe ich nicht getestet.

    Ergo.... könnte ich Kotzen.....

  • Vom Prinzip her:


    Einmalig auf einem lokalen Datenträger: Bitratenanalyse des Quellmaterials (könnte haali übernehmen) und Erstellen einer Indexdatei (beispielsweise average bitrate der GOPs oder über n Sekunden).


    Übertragung zum Netzwerkspeicher (samt Analyse-Datei)


    Anhand der Indexdatei könnte dann der Haali nachdem der Standardpuffer gefüllt ist variabel errechnen, wieviel mehr Puffer benötigt wird um mit der Datenrate mit der der Standardpuffer gefüllt wurde eine unterbrechungsfreie durchgängige Wiedergabe bis zum Ende zu erreichen.


    Weiß ja nicht wie viel Ambitionen haali in der Richtung Netzwerkplayback hat. So eine präzise Datenratenanalyse würde sich auch bestimmt super als Standardanhang beim Muxen von MKVs machen, denn in dem Moment liegen die Daten ja eh gerade zugriffsbereit zur Analyse.

  • Ja - ich wunderte mich etwas, dass der Haali Media Splitter schon Puffer-Hilfe-Listen unterstützen solle. Geschweige denn sie erzeugen kann.


    Nein - ich glaube schon: Man sollte nicht vergessen, dass Datenübertragung über ein Netzwerk eventuell überraschend niedrige Bitratengrenzen haben kann. Es gibt immer noch 10-Mbps-Netzwerkgeräte hier und da.

  • Da wird aber sicher niemand versuchen 1080p Streams abzuspielen ;)


    Ich hätte jedenfalls gern so ein autobuffer, ist vor allem dann interessant, wenn man nur eine geringfügig zu schlechte Leitung hat oder Schwankungen auftreten, die der autobuffer dann ausgleichen könnte.


    Müsste ich mal in die Mailinglist posten.