Serien-DVD einfach zu MPG2?

  • Hallo!


    Ich hab hier mehrere Original-DVDs mit Serien. Da mich das ganze Menü-Hickhack usw stört, würde ich gerne einfach die einzelnen Folgen als MPG exportieren, ohne Komprimierung o.ä.


    Hab es mal mit einer Uralt-Version von Ulead DVD Movie Factory probiert, aber das macht mir zig Files (Kapiteltrennung?) anstatt Folge für Folge abzuspeichern.


    Gibts da irgendein Programm das sowas gut hinbekommt?


    Thanks :)

  • Theoretisch ja, aber ...


    Die Möglichkeiten des DVD-Video-Authoring sind derart vielfältig, dass man für jede DVD einzeln prüfen muss, was genau "eine Folge" bedeutet.


    Bei der Erzeugung von solchen Filmen kann u.a. DVDShrink helfen. Im Reauthor-Modus (Eigene DVD) sucht man sich den Inhalt einer Folge aus, deaktiviert die Komprimierung, deaktiviert das Splitten von Dateien, und lässt sich deine Verzeichnis- und Datei-Struktur ausgeben. Dabei entsteht unter anderem eine VOB-Datei für die Auswahl.
    __


    Man sollte bedenken, dass Dolby-Digital-Ton (AC3) auf DVDs in VOB-Dateien (eigentlich nur gemeinsam mit IFO-Dateien) erlaubt ist, in "irgendwelchen MPEG-Dateien" aber eigentlich nicht (VOB-Dateien sind spezielle, teils erweiterte und teils eingeschränkte, MPEG2-Program-Stream-Dateien).


    Es könnte Player (oder Splitter-Filter) geben, die bei "irgendwelchen MPEG-Dateien" nicht mit solchen Tonspuren rechnen und vielleicht keinen Ton abspielen, kann man nicht garantieren. Wenn es "eine DVD" ist, kann man. Dann ließe sich ein ISO-Image als Archiv speichern, welches man am PC in ein virtuelles Laufwerk mounten kann, oder vielleicht mal auf eine DVD+RW brennt, wenn es ein externer Player sein soll.


    Das MKV-Kontainerformat darf auch alles speichern, was in VOBs erlaubt ist. Dieses Format wäre ebenfalls recht zukunftssicher für die Archivierung.

  • Zum automatisieren eignet sich Mencoder recht gut, sicherlich können nicht alle Funktionen mit spezialisierten Programmen mithalten für den gelegentlichen Einsatz genügt es aber meistens vollkommen.


    Schreibe einfach eine copy dvd.bat mit mit z.B. folgendem Inhalt für 4 filme auf der DVD.


    Mencoder.exe dvd://1 -alang de -dvd-device "F:" -oac copy -ovc copy -of mpeg -mpegopts format=DVD -o "x:\neu\DISC1 S1 F1.mpg"
    Mencoder.exe dvd://2 -alang de -dvd-device "F:" -oac copy -ovc copy -of mpeg -mpegopts format=DVD -o "x:\neu\DISC1 S1 F2.mpg"
    Mencoder.exe dvd://3 -alang de -dvd-device "F:" -oac copy -ovc copy -of mpeg -mpegopts format=DVD -o "x:\neu\DISC1 S1 F3.mpg"
    Mencoder.exe dvd://4 -alang de -dvd-device "F:" -oac copy -ovc copy -of mpeg -mpegopts format=DVD -o "x:\neu\DISC1 S1 F4.mpg"


    dvd://1 = der erste Film u.s.w.
    "F:" = dein DVD LW


    Funktioniert eigentlich recht zuverlässig, Probleme sind natürlich nicht auszuschließen.
    Mit AC3 in Mpeg2 habe ich keine Probleme mittlerweile eigentlich seit Jahren kann das eigentlich jeder Player abspielen.


    Wenn ich TV-Aufzeichnungen meines VDR als Mpeg speichere speichert dieser sogar falls vorhanden mehrere Audiospuren in der Mpg funktioniert auch problemlos.
    Hardwareplayer könnten eventuell Probleme machen.

  • Zugegeben, das theoretische Risiko, dass AC3 in MPEG2-PS nicht erwartet wird, ist mit der heutigen Praxis sehr gering.


    Die Wahl eines "Films" ist aber dennoch nicht trivial, mir fallen da sicher mehrere grundsätzlich verschiedene Methoden ein, wie sich das authoren ließe: Als eigenes VTS, als einzelne Kapitel, oder als PGCs mit mehreren Cells, die teilweise auch Kapitel sein könnten ... ich könnte nur vermuten, dass mencoder bei dvd://# wohl nach PGCs geht, dafür sind aber Informationen der IFO-Dateien notwendig.

  • Hallo,


    erstmal Thanks für die Tipps :)


    Hab jetzt mal mit DVD-Shrink eine eigene DVD authort und danach mit einer alten TMPG DVD-Author die einzelnen Tracks/Kapitel in mpg umgewandelt.


    Leider benutzt Shrink immer die englische Tonspur, obwohl ich das Häkchen weggeklickt habe :(


    Ich würde verkraften, wenn diese Tonspur auch in meinen MPGs vorhanden sein würde, aber das jeder Player dann immer automatisch die englische (Spur 1) abspielt und ich immer umstellen muß finde ich etwas nervig. Habe in Shrink auch die deutsche Spur als erste Wahl für das Abspielen eingestellt, hat allerdings nichts geändert

  • Kenne die genannten Tools auch,arbeite aber sehr selten mit diesen.
    In Deinem Falle würde ich mit PGCDemux die DVD einlesen und dann den engl.Tonanteil entfernen oder die beiden Audiofiles in der Bez.umbenennen,damit die Erste als Deutsch abgespielt wird.
    Und dann erst mit

    Zitat

    einer alten TMPG DVD-Author


    weiterarbeiten.


    Habs hier etwas einfacher für solche Sachen.....Womble 5 und manchmal mit VOB2MPG pro...wenns nicht neu codiert werden soll.
    Sind aber beide Tool etwas kostenpflichtig.
    Wenn mans aber täglich machen muss,hilfts ungemein.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Hi!


    Da das Thema wieder aktuell ist melde ich mich mal wieder :)


    Hab mittlerweile einige DVDs mit der alten TDA-version bearbeitet, jetzt aber hab ich DVDs bei denen das nicht mehr funktioniert. Wollte da mal den Mencodergui probieren, aber da kann ich leider keine DVD-Ordner auf der HDD öffnen sondern nur optische Laufwerke.


    Oder gibts da irgendeinen Trick?