ARTE HD Stream als BluRay / AVCHD gebrannt - unglaubliches Bildzittern beim Abspielen

  • Jo~

    Ich hab ein mieses Problem mit einer Aufzeichnung von ARTE HD - das Ding will sich um's Verrecken nicht ordentlich brennen lassen.
    Ich hab das Teil per DVB-S2 Receiver auf USB aufzeichnet und dann mit TSMuxeR die einzelnen m2ts gejoint. Anschließend hab ich den AC-3 Audiostream und den h264 Videostream per mkvmerge in eine mkv gepackt (mit 50 fps) um die NALU-Filler loszuwerden.
    Das Ding hab ich dann wiederum mit TSMuxeR als Blu-Ray und AVCHD gebrannt und mit meinem BD-Player (BD-P S360) abgespielt. Es ging auch, der Ton macht keine Probleme, aber das Bild hat so eine komische Mischung aus Zittern und Ruckeln. Ich kann's echt nicht genau beschreiben weil ich so ein Problem noch nie gesehen hab, aber es kommt mir so vor, als springt das Bild jede halbe Sekunde oder so mal wieder einen Frame zurück.
    Bin mittlerweile echt verzweifelt und hab keine Ahnung mehr, was ich machen soll. Eine andere HD-Aufzeichnung von ARD HD, die ich auf dieselbe Weise gebrannt hab, funktioniert problemlos. Ich kann ja auch nicht ständig testen und eine DVD-9 nach der anderen verbrennen, bis ich durch Zufall den Fehler finde. :(
    Ich hab auch die Videostreams beider Zusammenstellungen mit MediaInfo vergleichen, die sind nahezu identisch. Nur bei dem einen dieses grausige Ruckeln, bei dem anderen nichts.

    Hier mal die Info der Streams. Vielleicht fällt euch ja was auf, was BD-Player nicht mögen.

  • Jede halbe Sekunde? Klingt wie Normkonvertierung: http://home.arcor.de/scharfis_brain…rlacing/#2.2.1b (bzw. die Vollbild-Variante davon bei 50 fps)

    MediaInfo hilft in dem Fall nicht wirklich weiter. Das analysiert ja bloß den Header, aber nicht den Videoinhalt. Hast du mal ein paar Sekunden aus einer schön gleichmäßigen Seitwärtsbewegung?

  • Nachtrag: Dieses Zittern gibt's auch nur auf dem BD-Player... wenn ich die gebrannte DVD am PC abspiele gibt's keine Probleme. Willst du trotzdem nen Ausschnitt?

    Hab mal schnell zwei kleine Clips aus der mkv geschnitten... da hat sich ja am Video im Vergleich zur m2ts nix geändert... hoffe das reicht, so richtig gleichmäßig lange Bewegungen hab ich nicht gefunden.

    http://www.megaupload.com/?d=DDVRJUA5

  • Vielleicht doch, aber das kannst du ja auch selber probieren: "Debug - Erweiterter Modus".

    Leider kann ich da nichts passendes entdecken; Main@L4.0 mit 5 Ref.-Frames und ohne x264-Parameterliste, dafür aber color_primaries, sieht für mich aber eher nach einem anderen AVC-Encoder aus, wahrscheinlich hardwarebasiert, also vermutlich keine oder nur eingeschränkte B-Pyramide.

    Ich habe hier noch mit x264 erzeugte Videos, in denen b_pyramide=2 eingestellt war. Das zeigt MediaInfo aber auch im erweiterten Modus nicht als Eigenschaft an, das steht nur in der x264-Parameterliste.

  • Ich weiß nicht, womit man analysieren kann, ob die B-Frame-Pyramide verwendet wurde. Mit MediaInfo anscheinend nicht. Aber irgendwie hab ich in Erinnerung, dass es mit dem richtigen Tool möglich ist ... vielleicht mit h264info? Das erfordert aber eventuell rohes Video (*.264).

  • Und man braucht wie immer eine Sample aus dem originalen Video :)

    Das ist das originale Video. Das ist 1:1 der Stream vom Satelliten, nur halt in einen mkv Container verpackt. Ich lass die Dinger nicht als dutzende m2ts oder ts bei mir auf der HDD rumfliegen, wenn ich sie auch einfach in eine bequeme mkv muxen kann. ;)


    Danke schon mal für die Antworten, LigH. Hm, das klingt ja so, als würde der Fehler mysteriös bleiben... :(

  • H264info analysiert leider nicht einfach nur das Quellvideo. Man kann das also nur mittelbar vermuten, wenn man den Stream irgendwie verarbeitet (am einfachsten vielleicht bloß die PPS-Option aktiviert lassen), ohne "Stream has b-pyramid (Larger PTS Offset)" zu aktivieren: Wenn das Original tatsächlich eine B-Frame-Pyramide verwendet, dann kommt eine Warnung, dass PTS < DTS sei, und man das ganze vielleicht noch mal mit aktivierter Option probieren solle. Allerdings kann diese Warnung auch andere Ursachen haben.

    Um es durch H264info zu schicken, muss man leider die Videospur doch noch mal extrahieren (MKVExtractGUI2).

  • Ich buddel den Thread mal kurz aus:

    Ich hab gerade eine ARTE Doku per TSMuxer von der Festplatte, auf die ich aufgezeichnet hab, und den mehreren .ts Files in eine m2ts konvertiert. Dabei gab mir TSMuxer folgende Meldung:

    SmartLabs tsMuxeR. Version 1.10.6 http://www.smlabs.net
    Decoding H264 stream (track 1): Profile: Main@4.0 Resolution: 1280:720p Frame rate: 50
    H.264 stream does not contain fps field. Muxing fps=50
    Decoding AC3 stream (track 2): Bitrate: 256Kbps Sample Rate: 48KHz Channels: 2
    B-pyramid level 2 detected. Shift DTS to 3 frames

    Ich bin mal schnell meine wenigen Aufzeichnungen durchgegangen. Die, die funktioniert hat (von ARD aufgezeichnet), hatte als Meldung

    B-pyramid level 1 detected. Shift DTS to 2 frames

    Also war's vermutlich tatsächlich die B-Pyramide...?

    Edited 2 times, last by EVA-01 (March 7, 2012 at 1:13 AM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!