Intel OpenCL Treiber, Windows

  • Ich wollte mal ein paar Avisynth Filter ausprobieren, die auch die Grafikkarte per OpenCL ansprechen.

    Das müsste auch mit der integrierten Grafik meines Intel i7-4770 (Intel HD-Grafik 4600) gehen. Allerdings führen alle Hinweise und Suchergebnisse für entsprechende Treiber auf die Seite
    https://software.intel.com/en-us/articles/opencl-drivers#iris

    Dort gibt es aber keinen direkten Download-Link für Windows, sondern nur für das SDK oder das "Intel Driver Update Utility", das ich nicht anwenden kann (oder will) da mein Hauptsystem nie online ist.

    Hat jemand einen direkten Link oder einen anderen Tipp, wie ich an den Treiber komme? Ich benutze Windows 7 (64 bit).

    G

  • Merkwürdig...
    Habe vor circa 8 Wochen genau von dieser Intel Seite die OpenCl Treiber Suite für genau den gleichen i7-4770 herunter geladen.
    Warum Intel jetzt die OpenCl Treiber entfernt hat ist mir ein Rätsel.
    Vielleicht tut sich da ja was in ein paar Tagen....

  • Danke für den Hinweis! Da werde ich mich dann wohl etwas gedulden müssen. Ich glaube nicht, dass dieses "Update utility" das letzte Wort bleiben kann.

    Dringend ist es eigentlich nicht- ich wollte halt sehen, was die Onboard-Grafik (die sonst für meine Zwecke völlig reicht) bei Filter wie KNLmeansCL ausrichten kann.

    G

  • Für den Intel i7-4770, habe ich diese Seite hier bei Intel gefunden:
    Intel OpenCL Iris-Treiber

    Windows 7, 8.1 für 32- und 64-Bit. Stand: 13.05.2016

    Jeweils für 32-Bit- und 64-Bit, als .exe oder .zip. Weiter unten, auf der rechten Seite, kann man noch für i7-4770K, S- und T auswählen. Ich hoffe, dass meine Info korrekt ist.

    Gruß Jo

  • Danke- aber das sind die Grafktreiber. Was ich suche ist der Treiber für Open-CL Anwendungen, die die Grafikeinheit für Alzwecksrechnungen "mis"brauchen (wie gesagte Avisynth Filter)

    G

  • Verstehe. Aber vermutlich braucht man doch eine SDK-Software, allerdings mit einer LGPL-Lizenz. Dann könnten eventuell einige AviSynth-Filter auf den SDK-Treiber zugreifen.
    Dazu müsste man die gewünschten AviSynth-Filter in die SDK-Software eintragen.

    Oder dafür ein eigenständiges Skript schreiben, das AviSynth und den Grafik-Treiber, für Open CL aktiviert. Ob das überhaupt bei Intel machbar ist, bezweifle ich.
    Schätze, das ist zuviel Aufwand.

    Vielleicht gibt es sogar bei AviSynth eine bestimmte Befehlszeile, die eine Open CL-Funktion für die Grafik-Software bietet. AviSynth-Spezialisten, könnten darüber mehr wissen.

    Infos zu Open CL:
    Khronos Open CL 2.2

    Einen allgemeinen eigenständigen Open CL-Treiber, scheint es da nicht zu geben. Open CL hat nur ein GK-Treiber.

    Gruß Jo

  • Warum Intel die OpenCL Implantierung in den Standardtreibern weg gelassen hat ist mir ein Rätsel...
    Nur nach langwieriger Suche wurde ich auf die von MediumRare beschriebene Webseite aufmerksam.
    KNLMeansCL (OpenCl Avisynth Entrauscher) funktioniert mit den damals heruter geladenen Treibern.
    Verifiziert mit GPU-Z.
    Aber kein Vergleich zu einer Nvidia GTX 750 oder GTX 970.
    In einem Thread http://forum.doom9.org/showthread.php?t=173603
    Auf Doom9 wird ausführlich über das unterschiedliche Verhalten der verschiedenen Grafikkerne und Treiber debattiert.

  • In einem Thread http://forum.doom9.org/showthread.php?t=173603
    Auf Doom9 wird ausführlich über das unterschiedliche Verhalten der verschiedenen Grafikkerne und Treiber debattiert.


    Genau dieser Thread hat mich dazu bewegt, die Chose mal auzuprobieren. Im Entwicklungsthread zu KNLMeansCL wird als Vorausseztung u.a.

    Quote

    Intel Graphics 2500/4000 or greater. At least Intel OpenCL™ Drivers 2013.


    genannt mit Verweis auf besagte Seite, wo für Windows nix mehr ist.

    Taurus: Da Du die gleiche CPU hast wie ich, kannst Du (zusätzlich zu den Daten für deine GTS 450 und GTX 970) auch die Ergebnisse für die HD4600 Grafik melden? Die meisten gemeldeten Intel-Werte scheinen für Notebooks zu sein.

    G

  • Manchmal muss man halt etwas tiefer suchen...

    Ich habe nochmal die Seite angeschaut, die Pro Jo gelinkt hat. Auf der Seite selbst ist kein Hinweis auf OpenCL. Wenn man allerdings in die Release Notes (PDF-Datei) schaut, dann sieht man dass die OpenCL Treiber doch dabei sind.

    Ich habe die 120 MiB (!!!) runtergeladen und installiert. Dabei wird auch OpenCL aktiviert, obwohl im Verlauf keinerlei Hinweise auftreten. KNLMeansCL läuft jetzt (aber nicht sehr flott ).

    G

  • Dann kommt jetzt noch ein Detail, das dir sicher nicht gefallen wird:

    Will man sowohl Decodierung als auch Filterung von der gleichen GPU beschleunigen lassen (intel: DGDecIM / Nvidia: DGDecNV gemeinsam mit KNLMeansCL), kann das zu defekten Frames führen. Ich dachte zunächst: Kein Wunder, wenn mehrere Threads voneinander unabhängig die Grafikhardware mal auf Decodierung und mal auf Filterung umprogrammieren ... aber so simpel ist das Problem nicht. Es scheint erstens nur unter AviSynth+ (plus!) aufzutreten, nicht aber unter AviSynth MT; zweitens kann es auch abhängig vom Betriebssystem und damit von der Treiber-Variante sein (Windows 7 oder 10). Im englischen doom9-Forum testet man da noch herum.

  • Ich hab's gesehen- ich verfolge die Diskussion in der englischen Forum sehr aufmerksam, insb. was Avisynth+ angeht.

    Eigentlich müssten die OpenCL Anwendungen die Shader beschäftigen, und nicht die Dekodiereinheit, sodass etwaige Inkompatibilitäten nicht gottgegeben sind. Da PinterF eine enorme Geduld und Analysefähigkeit mitbringt, bin ich auch zuversichtig, dass eine Lösung gefunden wird.

    G

    Edited once, last by MediumRare (June 25, 2016 at 12:39 PM).

  • Eigentlich müssten die OpenCL Anwendungen die Shader beschäftigen, und nicht die Dekodiereinheit


    Weder noch. OpenCL läuft auf der GPU. Teile von DGDecode laufen ebenfalls auf der GPU. Das Problem mit DGDecode und OpenCL auf Win10 ist NVidia's Unfähigkeit stabile Treiber (für Win10) zu entwickeln.

  • Quote

    Taurus: Da Du die gleiche CPU hast wie ich, kannst Du (zusätzlich zu den Daten für deine GTS 450 und GTX 970) auch die Ergebnisse für die HD4600 Grafik melden? Die meisten gemeldeten Intel-Werte scheinen für Notebooks zu sein.


    Moin, habe erst Morgen Abend wieder Zugriff auf den "alten" I7 Rechner.
    In dem gleichen PC ist auch eine Nvidia GTX 750 verbaut.
    Wenn ich mich recht erinnere lag die interne HD 4600 bei 1.xxxx fps und die GTX 750 bei circa 5.6xxx fps.
    Müsste ich aber noch mal testen, hab's nur aus der Erinnerung geschrieben.
    Ist schon eine Weile her seit ich damit herumgedoktort habe.....
    Wenn's wiklich pressiert, noch mal melden.

  • Weder noch. OpenCL läuft auf der GPU. Teile von DGDecode laufen ebenfalls auf der GPU.


    Ich werde mich mit den Bemerkungen zu diesem Thema zukünftig zurückhalten- zu wenig echtes Wissen über Graphikkarten :hm: (hat mich bisher auch nicht sonderlich interessiert).

    Wenn's wiklich pressiert, noch mal melden.


    Danke, nicht mehr nötig- ich habe die Treiber inzwischen gefunden und das Benchmark gepostet: es waren ca. 1 fps. Ich verstehe die Systematik der verschiedenen Intel-Ergebnisse aber nicht.

    G

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!