Verbreitungsgrad von Blu-ray-Playern

  • Wie weit sind eigentlich Blu-ray-Player verbreitet? Ich habe das Gefühl, dass sich früher jeder einen DVD-Player zugelegt hat, es aber bei Blu Ray anders aussieht. Im Wikipedia-Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Blu-ray_Disc kann man anhand verkaufter Bildträger sehen, dass die DVD die VHS-Kassette in wenigen Jahren verdrängt hat, die Blu Ray sich gegen die DVD aber weiterhin schwer tut.


    Spielen heutzutage feste Abspielmedien überhaupt noch eine wichtige Rolle? Es gibt USB-Sticks für wenig Geld, Festplatten werden immer billiger und Videostreaming wird auch immer beliebter.


    Warum tut sich Blu Ray noch schwer? Was meint ihr?

  • Warum tut sich Blu Ray noch schwer? Was meint ihr?

    Streich das Wort "noch". Meiner Meinung nach ist der Zug abgefahren. Blu-ray wird keinen Durchbruch mehr erleben wie die DVD.


    Ich selbst besitze keinen Blu-ray Player, und werde mir auch keinen anschaffen. In meinem Familienkreis besitzt ebenfalls niemand einen, und im Freundeskreis nur vereinzelt, wenn jemand zum Zocken eine PS3 hat, die ja auch nebenbei Blu-rays abspielt. DVD-Player haben dagegen in der Tat wirklich alle.


    Eine Möglichkeit von USB/Festplatte abzuspielen ist schon eher gegeben (aber auch eigentlich nur deshalb, weil viele neuere Fernseher das mitbringen), aber das Ganze ist meiner Erfahrung nach in der Praxis nicht so unkompliziert wie eine DVD, eben gerade weil es hier so viele Variablen mehr gibt, und keine festen Standards. Da kann es passieren, dass das Video an manchen Stellen schon mal stockt, weil der USB-Stick zu langsam ist, oder es werden nur 1:1 Auflösungen korrekt dargestellt (keine PAR-Unterstützung), oder die Bedienung ist sehr mangelhaft (vorspulen, Kapitel anspringen, Tonspur wechseln), oder es wird nur FAT32 unterstützt, oder, oder, oder...

  • Zitat

    Meiner Meinung nach ist der Zug abgefahren.


    so sehe ich das auch bei meinen Kollegen und..innen.


    Aktuell angeschlossen habe ich nur noch einen LG BP240 und das auch nur weil er am Front USB Anschluss Streams von ext.USB3 HDD mit DTS abspielen kann,resp.an den TV weiterleiten kann per HDMI.Das ist der einzige Grund oder vielleicht mal ab und zu eine gebrannte Blu-Ray zu kontrollieren.
    Dieses Jahr habe ich aber nur Daten auf BRs machen müssen.


    Zitat

    Eine Möglichkeit von USB/Festplatte abzuspielen ist schon eher gegeben (aber auch eigentlich nur deshalb, weil viele neuere Fernseher das mitbringen)


    Ja,bei Neueren,mein Plasma bietet das aber noch nicht und extra auf einen LCD wechseln mag ich nicht....lang lebe Plasma

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Ich selbst habe keinen Blu-ray-Player. Schon allein weil ich mir auch längst keine Videos mehr kaufe. Sehr selten leihe ich mal eine, dafür hab ich dann zumindest noch ein BD-ROM im PC.


    In der Verwandschaft hat jemand eine PS3 als Blu-ray-Player, aber meist eher als LAN-Client in Verwendung. Von einem typischen Consumer-BD-Player weiß ich nichts in meiner Umgebung, außer einen, der mal für die Firma angeschafft wurde.

  • Ich selbst habe keinen Blu-ray-Player. Schon allein weil ich mir auch längst keine Videos mehr kaufe. Sehr selten leihe ich mal eine, dafür hab ich dann zumindest noch ein BD-ROM im PC.


    Ich habe mir vor 3 Jahren einen BD-Brenner gekauft, weil ich dachte, dass dies der neue Standard wird. Ich glaube, das war rausgeschmissenes Geld.

  • Mittlerweile können die meisten vielfältigen Media-Player (und auch Fernseher alleine) Videos von externen Festplatten abspielen. Bei den Medien-Preisen hat sich BD-Brennen eh kaum gelohnt, und wenn man kein hartes Kapazitätslimit hat, kann man VBR-Video speichern, x264 mit CRF sei Dank.

  • Also ich habe mir einst extra ein bluray-rom laufwerk gekauft.
    Und ein testfilm... zum testen...


    So wie damals als ich der erste mit ein dvd-rom laufwerk war, ist es nicht.
    Mein testfilm ist mein einzigstes bluray medium geblieben.


    Es ist halt so, das alles was ich brauche mir das internet bietet.
    Dazu brauch ich mir nicht mehr extra technik kaufen...


    Bei der letzten notebookzerlegung blieb ein bluray-brenner über.
    Das letzte was der zu fressen bekahm war eine audio-cd...

  • Hallo, in meinem Bekanntenkreis hat auch fast niemand einen BD-Player. Ich selber habe einen BD-Brenner im PC, ob es sich gelohnt hat? Naja wie mans nimmt, ich habe bis jetzt mein ich nur ein oder zwei BDs gebrannt. Ich kann am PC Blurays schauen, das reicht mir, hatte bis vor kurzem noch einen Standalone Player, da selten benutzt, ist dieser nun weg.
    Das die DVD sich so durchgesetzt hat, liegt meines Erachtens daran, das es ein gewaltiger Sprung war von VHS auf DVD. DVDs sind auch viel einfacher zu handlen, kein Bandsalat etc. Nur die Bluray bietet halt nicht diesen großen Sprung wie damals. Natürlich sind zwischen DVD und Bluray welten in der Bildqualität. Aber die meisten interessiert das nicht.