Empfehlung Ohrhörer

  • Zur Abwechslung mal keine Frage, sondern tatsächlich ein Tipp:
    Obwohl die Stöpsel, die meinem iPod beilagen, schon ziemlich gut sind, habe ich mich mal nach Alternativen umgesehen. Was mich nämlich ärgert ist, daß bei den normalen Ohrhöhrern die Tiefen verloren gehen bzw. man doll aufdrehen muß, um sie zu hören. Auch Equalizer helfen da nicht viel. Ich bin u.a. über "The Plug" von Koss gestolpert und habe mir den bestellt (Amazon 19.95)
    Naja, die Dinger machen das Ohr richtig zu, wie Gehörschutz. Durch ein kleines Röhrchen wird der Ton ins Ohr übertragen, draußen hört man fast nix (denke ich mal)
    Vorteile:
    - Viel bessere Tiefenwiedergabe, teilweise muß ich die Bässe sogar runterregeln
    - Lautstärke muß nicht so weit aufgedreht werden (weniger Stromverbrauch?)
    - Man kriegt fast keine Umgebungsgeräusche mit


    Nachteile:
    - Das "Einführen" dauert etwas, bis die Dinger richtig sitzen
    - schlechte Quellen klingen noch schlechter (mp3 mit geringer BR), denn man hört alles
    - Man kriegt fast keine Umgebungsgeräusche mit


    Da ich nicht mal annähernd über ein absolutes Gehör verfüge, weiß ich nicht, ob die Teile den Frequenzgang linear widergeben blabla, für Audiophile ist das Ding eh nix (Das kann garnicht gut klingen...)
    Aber mir gefällt es besser als mit allen anderen Stöpseln, die ich hatte, und hey, es ist ja für unterwegs


    Zap

    "Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit."
    Benjamin Franklin


    mein Rechenknecht

  • Also als Musiker steh ich total auf die Studiokopfhoerer von AKG, angenehm gepolstert, gibts als Voll- oder Halbschale, und in alles Preiskategorien, wobei selbst die guenstigen noch jeden Stoepsel qualitativ vom Tisch rocken. :ja:

    Die Dinger bekommt man in fast jeder Ausfuehrung und sowohl neu als gebraucht im Ebay, oder halt bei AKG (ich glaub in Austria).

  • Ja Schlunz...AKG ist wirklich prima...der Vater meiner Freundin hat sich vor einiger Zeit mal welche geholt und die klingen einfach saugut.
    Aber mehr habe ich von AKG noch nicht "gehört" ...wie sind dann z.B. die K 12 P/K 14 P In-Ear-Hörer? Hat jemand Erfahrung mit denen?

    Ich suche nämlich auch neue, da die iPod-Kopfhörer in der Mitte an der Zusammenführung schon gebrochen sind :mad:

  • Mein Bruder in seinem Mini-"Studio" hat irgendeinen AKG, die sind wirklich sehr gut. Ich glaub' einige AKG-Modelle sind sogar inoffizieller Standard in Tonstudios.

    Aber mir geht bisher nix über den Sennheiser HD 430 - den hab' ich gerade von meinem Vater bekommen, da der sich Funkkopfhörer gekauft hat. Das Ding ist uralt (bestimmt ~15 Jahre oder noch älter), klingt aber IMHO absolut super, "warmer" Sound, viel Bass etc. Was besseres hab' ich noch nicht gehört.

  • Zitat von illCP

    Das Ding ist uralt (bestimmt ~15 Jahre oder noch älter), klingt aber IMHO absolut super, "warmer" Sound, viel Bass etc. Was besseres hab' ich noch nicht gehört.

    Ein weiterer Vorteil, egal ob AKG oder Sennheiser (die sind in Studios auch relativ oft zu finden): die halten einfach ewig. Und man kann sie toefte reparieren. Ich hab meinen AKG auch irgendwann bekommen als ich 10 Jahre alt war, das ist bald 15 Jahre her, damals weil somit niemand mehr mein (damaliges) Keyboard-Gedudel ertragen musste (heutzutage bin ich laut vieler Meinung ein passabler Pianist, nur zur Info... nicht dass man mich hier als keyboardenden Alleinunterhalter abstempelt :) ). Vor kurzem war eine der Anschlusslitzen in der linken Muschel gerissen, konnte man einfach oeffnen und wieder einloeten, neu verkleben, fertig. Und wenn man da mal alles verbockt kann man sein Paar auch immer noch zu AKG schicken und richten lassen. Oder vielleicht auch zu Sennheiser. :)

  • Hab mir vor ein paar Tagen die "AKG T305 UHF II" gekauft da sie im Angebot waren (Vorjahresmodell) von ausgezeichneten 150€ runtergesetzt auf 70€.
    War mir ziemlich sicher das ich bei dem Preis nix falsch machen kann und sie als Computerkopfhoerer reichen-da hab ich mich wohl geirrt! Hab noch nie soetwas derart schlecht klingendes erlebt (extremes Rauschen).:(

    Naja, hab ja noch die Teufelboxen dranzuhaengen die einen wesentlich besseren Klang bringen (nur die Nachbarn werden sicher nicht immer erfreut sein).

  • Um noch mal weg von Kopf- und wieder hin zu Ohrhoerern zu kommen:
    ich benutze fuer meinen tragbaren MP3-Player seit geraumer Zeit die Sennheiser MX-500 Ohrhoerer - die Dinger haben glaube ich mal 12,99 € im MediaMarkt gekostet - und kann sagen, die Qualitaet ist fuer diese kleinen Stoepsel und den Preis durchaus empfehlenswert (wenn man's mit dem Abfall vergleicht, der dem Player beilag, sogar brillant).

    Gruss,
    Viperzahn


    Es ist zu einer gesellschaftsfaehigen Unsitte geworden, dass jeder etwas von sich geben muss, auch wenn er keinerlei Ahnung hat. Und wer vielleicht mal 30 Sekunden nachdenkt, bevor er etwas sagt, dem wird weniger geglaubt als jemanden, der sofort gutklingenden Muell von sich gibt.
    -> http://people.freenet.de/dynam…seshift/fresse_halten.mp3

  • Zitat von espresso

    ich benutze die Kopfhoerer von B&O


    Ich will dir nicht auf die Füße treten aber wird B&O nicht eigentlich nachgesagt, daß deren Zeug nur schick aussieht und mehr nicht?
    Ich kenn mich damit nicht sonderlich aus...belehrt mich, wenn nötig!

  • Am besten selbst anhoeren,ist aber schon richtig man bezahlt etwas mehr fuers Auge aber dieses mitlerweile bei vielen renomierten Firmen,auch Linn,Krell usw. aber um alta fedelta ging es hier ja nicht.


    bYe

  • Wenn euch interessiert welche Kopfhörer / Ohrhörer wirklich gut sind, schaut mal auf www.hydrogenaudio.org vorbei ;) Da geht's zwar hauptsächlich um Audiokompression, aber es gibt einige sehr aufschlussreiche Threads über Kopfhörer und Ohrhörer.

    Ich bin abhängig von meinen Sennheiser HD-580... ich glaub' ich sollte mir ein zweites Paar zulegen, falls die mal aus irgendwelchen Gründen kaputt gehen, dass ich sofort welche zum Wechseln habe ;) Der absolute Hammer. Ich hab' recht gute Lautsprecher, und kann hier auch mal ganz ordentlich laut machen ohne Stress... aber wenn ich richtig genießen will, zieh' ich die Senns auf.

    Hier noch ein Bild von meinen Lieblingen :D



    Ich weiß, es gibt besser aussehende... z.B. auch die 600er (die bis auf das Design so gut wie baugleich sind) sehen schöner (aka. nicht so billig ;) ) aus... aber preis-/leistungsmäßig kann einfach mal alles andere einpacken.

    So, jetzt aber genug :)

  • So, aus gegebenem Anlaß (s.u.) mein Urteil über Koss "The Plug":
    Für einen Durchschnittshörenden wie mich guter Klang in allen Bereichen, satter Bass auch ohne Booster oder EQ-Änderung. Durch den verschlossenen Gehörgang (wenig Umgebungsgeräusche) braucht man den Player nicht so laut drehen-> Akkulaufzeit +, Gehörlebenszeit + :D
    Nach fast einem Jahr jetzt Kabelbruch an einem Stöpsel. Habe ihn nicht in Watte gepackt, aber auch nicht übermäßig grob behandelt, also bin ich schon etwas verwundert. Trotzdem bleiben die Hörer empfehlenswert.
    Habe mir jetzt (auf Empfehlung aus diesem Thread und auch woanders) den MX-500 von Sennheiser bestellt. Bin gespannt.


    Zap

    "Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit."
    Benjamin Franklin


    mein Rechenknecht

  • Schau dir mal die an http://froogle.google.de/froog…=froogler&scoring=p&hl=de


    Die benutze ich. Die Basswiedergabe ist traumhaft. Die Klangqualität lässt keine Wunsche offen (zumindest nicht für mich ;) )
    Sind auch relativ günstig zu bekommen.
    Die verwende ich schon seit zwei Jahren und haben bisher noch keinen Schaden. Dabei habe ich sie schon oft richtig gestresst....
    Diese verschließen den Gehörgang.
    Dabei sind 3 verschieden große Gummilippen, damit sie in jedes Ohr passen. :D


    Also gute Ohrhörer zu einem guten Preis :)

    The Audience is Listening
    Liebe Grüsse Pacemaker


    Mitglied im Orden des Lichts

  • Heute habe ich übergangsweise mal meine alten Aiwa-Stöpsel benutzt. Fand ich damals ganz gut, sowohl vom Klang als auch Tragekomfort (die haben so ne Art luftgepolsterte Hüllen). Aber nach "The Plug": :kotz:
    Kein Bass, viel zu leise, Umgebungsgeräsuche kommen voll an :nein:
    Die Sennheiser sind ähnlich gebaut, deshalb habe ich reuevoll sofort wieder Koss bestellt.
    Danke Pacemaker für den Tipp, aber lies mal hier


    Zap

    "Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit."
    Benjamin Franklin


    mein Rechenknecht