Digitale Programmzeitschrift über Internet?

  • Hallo!


    Ich weiß nicht so genau ob das hier das richtige Forum ist, sagt einfach Bescheid wenn Ihr ein besseres kennt.


    Gibt es sowas wie eine Digitale Programmzeitschrift über Internet? Im Digitalen Fernsehprogramm werden ja solche Daten über das Fernsehprogramm ("was läuft wann und wo...") übertragen, aber sind diese Daten auch frei über das Internet zugänglich? Es gibt ja z.B. imdb, aber da sind ja nur Informationen zu Filmen und Serien gespeichert, nicht wann sie wo übertragen werden. Auch sind nur die wenigstens Infos in deutsch verfügbar.


    Beim VDR-Projekt gibt es ja z.B ein Plugin für TV-Movie, das glaube ich sowas ähnliches macht wie ich das gerne hätte:


    http://steckrue.be/tvm2vdr/


    Aber soweit ich das sehe, fragt dieses ja lediglich die Webseite ab, oder? Das heißt, sobald sich die Webseite ändert, funktioniert das nicht mehr, bzw. muss man nacharbeiten/aktualisieren.


    und xmltv verwendet inzwischen wohl auch tvtotal:
    http://sourceforge.net/projects/xmltv/


    Gibt es diese Informationen nicht irgendwo per WebService oder statisch in einem XML-Format? Oder wenigstens per WAP, oder was sich sonst noch alles einfach parsen lässt und nicht oft verändert wird?


    Grüße
    mcka

  • Falls Du eine Software suchst: http://www.tvbrowser.org


    Falls Dir ein Webservice lieber ist: http://klack.de - http://www.tvinfo.de/ - http://www.tvtv.de


    Das ist auch nutzbar: http://nxtvepg.sourceforge.net


    Wo wir grad dabei sind... hat jemand unter Windows in letzter Zeit per XMLTV Daten abrufen können? TVTotal scheint broken und soll wohl auch nicht mehr gefixt werden. Soll wohl einen neuen Provider geben, aber ich hab bislang kein lauffähiges Binary oder eine Anleitung zum kompilieren der Windows-Binarys gefunden.


    cu
    Jens


    P.S. Auf http://alpha-exe.xmltv.org/ gibt es eine Binary für Win, die für TVToday noch einen funktionierenden Grabber mitbringt. Zumindest scheint es so, die XML wird zumindest im Moment erstellt.


    P.P.S. Der neue dt. Grabber soll wohl tv_grab_de_prisma werden. Binary für Windows, mit der man das probieren könnte habe ich aber noch nicht gefunden. Aber dafür scheint TVxb eine Alternative zu sein, um XMLTV-kompatible Daten zu erhalten. Mit den Daten von TVMovie scheint da auch einiges an Auswahl zu sein. http://www.tvxb.com


  • Aber das liest ja wiederum Daten aus dem Fernsehsignal aus, oder?


    Was ich gerne hätte wäre das aktuelle und zukünftige Fernsehprogramm über das Internet. Aber nicht zum Angucken über eine Webseite, sondern um es z.B. in einem Apple TV Plugin auslesen zu können.

  • ;) - So einfach geht das nicht. Und ob Apple dafür was macht?


    Bei Klack.de oder TVinfo.de kannst Du Dir die Möglichkeit "basteln", Timer bequem auf deren Seiten zu setzen. Das geht bei TVTV.de auch, aber da ist das kostenpflichtig.


    XMLTV verfolgt einen anderen Ansatz. Da wird eine Webseite genommen und die Daten ausgelesen und dann als XML gespeichert. Das die Seitenbetreiber das i.d.R. nicht gern sehen, sollte logisch sein. Wohl auch deshalb gibt es immer wieder Design-Änderungen und anschließend funktioniert der Grabber nicht mehr.


    NextTVEPG braucht eine TV-Quelle für das Auslesen der EPG-Daten und bietet auch nur wenige Sender.


    Digitale TV Sender senden ja auch EPG-Daten, die auch mehr oder minder Details zu den einzelnen Sendungen beinhalten. Heute bietet sich eigentlich in den meisten Fällen deren Nutzung an.


    AppleTV? Braucht man so ein teures Staubfängerteil wirklich? Der MacMini kostet kaum mehr und ist wesentlich universeller einsetzbar...


    Zitat

    Einen Fernsehempfänger oder eine digitale Videorekorderfunktion besitzt das Gerät nicht, deshalb können nur Inhalte aus einer iTunes-Bibliothek abgespielt werden.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Apple_TV


    Da frag ich mich dann auch: Wozu soll da EPG gut sein?


    cu
    Jens


  • Läuft aber so wie ich das sehe leider nur auf Windows...

  • ;) - So einfach geht das nicht. Und ob Apple dafür was macht?


    Dass das einfach ist habe ich nicht behauptet ;-)


    Zitat

    XMLTV verfolgt einen anderen Ansatz. Da wird eine Webseite genommen und die Daten ausgelesen und dann als XML gespeichert. Das die Seitenbetreiber das i.d.R. nicht gern sehen, sollte logisch sein. Wohl auch deshalb gibt es immer wieder Design-Änderungen und anschließend funktioniert der Grabber nicht mehr.


    Ja, aber anscheinend ist das der einzige Weg. Hm...


    Zitat

    Digitale TV Sender senden ja auch EPG-Daten, die auch mehr oder minder Details zu den einzelnen Sendungen beinhalten. Heute bietet sich eigentlich in den meisten Fällen deren Nutzung an.


    Prinzipiell schon, habe keinen DVBT-Empfänger und will eigentlich auch nicht den Rechner für sowas laufen lassen.


    Zitat

    AppleTV? Braucht man so ein teures Staubfängerteil wirklich? Der MacMini kostet kaum mehr und ist wesentlich universeller einsetzbar...


    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Apple_TV


    Da frag ich mich dann auch: Wozu soll da EPG gut sein?


    Also, der Mac Mini kostet als erstes schonmal mehr als doppelt so viel, verfügt über andere Ausgänge, seine FrontRow-Software ist nicht mit dem BackRow des Apple TV zu vergleichen...


    Apple TV hat einige Nachteile, weswegen ich es eigentlich gar nicht haben wollte:


    1. nur auf den iTunes(-Store) zugeschnitten (nur synchronisieren, streamen)
    2. nur Apple-kompatibler h.264 codec, kein xvid...
    3. kein Zugriff auf SMB/AFP-Shares...
    4. kleine Festplatte


    Wenn man sich aber ein bisschen durch http://wiki.awkwardtv.org/wiki/Main_Page liest, erkennt man, dass alle diese Punkte wenige Tage nach Auslieferung quasi "pulverisiert" wurden.


    Inzwischen haben die Jungs es sogar geschafft, dass man demnächst Plugins mit allen möglichen Funktionalitäten/Codecs einfach über die BackRow Oberfläche installieren kann:


    http://wiki.awkwardtv.org/wiki/Patchstick
    http://forum.awkwardtv.org/viewtopic.php?f=28&t=7



    Sobald das mit dem Patchstick so wie auf der Grafik beschrieben funktioniert, kauf ich mir das Teil. Dann nehme ich meine DVD-Sammlung und spiel mir die im H.264 Format auf eine Synology Diskstation 207 mit 1 TB.


    Dann kann ich sämtliche Filme/Serien bequem am Fernseher auswählen... genau so wie Musik... und das bei sämtlichen PCs, Macs, Apple TVs, Squeezeboxes... im Netzwerk, ohne dass ein Rechner ständig laufen muss - das ist zumindest der Plan ;-)


    So eine Art XBMC 2.0... allerdings fehlen da noch einige Plugins... z.B. halt eine digitale Programmzeitschrift, die man sich am Fernseher angucken kann.

  • Ah, Du willst also dann auf dem Apple-Ding nur eine TV-Zeitung, ohne die Möglichkeit Timer zu setzen oder sonstwas zu machen?


    Das analog TV in ein paar Jahren ganz weg ist (auch im Kabel!) und jeder DVB-Receiver den ausgestrahlten EPG umsetzen kann und Du da dann auch gleich Timer setzen kannst, ist Dir schon klar?


    Sinnvoll wäre eigentlich höchstens eine Lösung, die einen TV-Tuner und eine HDD mit einem Chip, der Mpeg4-AVC unterstützt, in ein stromsparendes Gerät packen würde. Eine TV-Zeitung, für die man extra ein Gerät in Betrieb nehmen muß, nur um rein zu schauen, schluckt nur teuren Strom.


    Aus eigener Erfahrung: In meiner DVD-Sammlung sind ein paar Titel, die ich gelegentlich mal (und immer wieder mal) ansehe. Viele habe ich aber nur aufgezeichnet und ein mal gesehen und die stauben seit dem vor sich hin. Lange Rede, kurzer Sinn: Ein Archiv zu haben ist nett, wir sind ja alle Jäger und Sammler... trotzdem ist die regelmässige Nutzung hier eher fraglich. So hübsch Apples neues Teil auch sein mag, das ist eher eine Kiste, die bei mir und sicher auch vielen anderen, kaum einen Nutzen hätte. Ich setze da eher auf die nächste Generation der HD-TV-fähigen (und damit dann Mpeg4-AVC-fähigen) Linux-TV-Receiver. Da braucht es dann keine Klimmzüge, um etwas zu Laufen zu bringen. Und vielleicht sitzt da dann sogar schon ein HD-DVD/BlueRay-Kombi-Laufwerk drin, so das dann gleich viel Platz unter dem TV neu genutzt werden kann. Im Prinzip ist AppleTV doch nix anderes, als irgendein X-beliebiges NAS mit Multimediaplayer-Erweiterung, so wie sie jetzt überall auf den Markt gestopft werden. Ich kann den Hype um das Ding absolut nicht nachvollziehen.


    cu
    Jens

  • Falls Du eine Software suchst: http://www.tvbrowser.org
    Falls Dir ein Webservice lieber ist: http://klack.de - http://www.tvinfo.de/ - http://www.tvtv.de


    Ich habe bisher tvtv.de benutzt (kostenlos). Der Service hat seit geraumer Zeit aber seine Macken. Mann kann nicht einlogge oder wird ständig rausgeworfen. Auch funktioniert die Suche nicht mehr für Sendungen > 04.01.2013 ... ?!?!


    Frage bzgl. http://klack.de - http://www.tvinfo.de.
    - Sind beider Dienste kostenlos?
    - Kann man, genau wie bei tvtv.de auch persönliche Listen von ausgewählten Sendungen anlegen?


    TV-Browser sieht auch viel versprechend aus ... aber wohl nicht kostenlos.


    Gruß,

  • Man darf aber sicherlich freiwillig was spenden, wie bei so vielen OpenSource-Projekten. Und man darf gern beim Füllen der Programmbeschreibungen helfen, oder bei der Weiterentwicklung (ist ein Java-Programm, also Cross-Platform).

  • Ich verwende immer
    http://www.tvtoday.de
    da kann man sogar die Programme so legen wie es auf dem TV der Fall ist


    Habe ich mir jetzt einmal angeschaut.
    Watchliste funktioniert, aber man sieht die Sender nur abgekürzt. C-NET ist "Cartoon Networks" aber was ist HDDIS? HD Discovery? Muss man sich diese Abkürzungen merken oder kann man die auch Klartext anzeigen?
    Ausserdem hat die Seite selbstständig Sendungen hinzugefügt. "Skispringen: Vierschanzen-tournee" ... wollte ich nicht! Kann man diesen Automatismus abschalten?
    Kann man auch beispielsweise sagen dass man eine bestimmte Serie immer gleich auf die Watchlist bekommt? Ich möchte alle "Tim und Struppi" automatisch in die Watchlist :). Geht das?


    Brauch ich eher selten aber um schnell mal zu schauen was so kommt finde ich http://online.tvgenial.com/ recht gut.


    Sieht gut aus, aber keine Watchlist (Profil). Brauche ich aber.



    Wie kann man hier die Sendungen nach der Suche gleich auf den Merkzettel befördern?


    BTW ... kann jemand bestätigen dass bei tvtv.de z.Z. die Suche am 04.01.2013 (also heute) aufhört zu funktionieren? Wieder etwas was auf dieser Seite nicht funktioniert ... :(


  • Dieser Service hat mit auch sehr gut gefallen, aber leider war es mir unmöglich nach einer Suche, die Sendungen direkt auf den Merkzettel zu befördern. Man muss jeweils immer die Sendung anklicken wonach ein neues Fenster sich öffnet und dann Merkzettel anwählen. Das ist bei vielen Sendungen sehr umständlich. Außer ich hätte ein Icon auf der Seite er gefundenen Sendungen (Seite die man nach einer Suche sieht) übersehen ... ?!


    Im Grunde genommen soll es so sein wie bei tvtv.de, wenn dieser Service nur nicht so unzuverlässig geworden wäre ... :(


    Gruß,

  • Ich suche ausschließlich über Suchagenten. Mittlerweile sind es bereits 190! Bei denen kann das Ergebnis automatisch auf den Merkzettel übertragen werden.


    Gruß


    akapuma