Staxrip: Aufrufziel hat einen Fehler verursacht

  • Hallo!
    Ich nutze zum Encoding von Videofiles in H.264 im MKV-Container primär Staxrip 1.1.8.0. Doch in der letzten Zeit spinnt es gerne mal rum: Genauergesagt meckert es bei jeder damit geöffneten Datei nach dem Demuxing "Ein Aufrufziel hat einen Fehler verursacht", ohne jedoch nähere Infos zu geben (das Statusfenster schließt sich passenderweise schon vor der Fehlermeldung *grummel). Weiß jemand,woran das liegen könnte ? Da Staxrip ja die diversen Applikationen selbst mitbringt, habe ich testweise mal das Staxrip-Archiv neu entpackt und damit probiert...aber da kommt die gleiche Fehlermeldung.


    BS ist Win8 Pro.

  • Passiert bei jeder Art von File: MPEG2-Files (DVB-Aufzeichnung), Avi-Files (DivX-Codec), FLV-Files (Flashvideos von Youtube), WMV usw...ist also offenbar nicht an ein bestimmtes Videoformat gebunden. Selbst unkomprimierte Avi-Files werden bemängelt.

  • Wenn man das Popup mit der Fehlermeldung offen lässt, kommt irgendwann das "Angebot", das Logfile an einen Frank Skare zu mailen. Ich poste das Logfile einfach mal,vielleicht könnt ihr da ja was rauslesen. Wenn ich das richtig interpretiere, sieht das irgendwie nach einem Problem mit Visual Studio aus. Passt auch dazu,daß sämtliche Google-Einträger zur o.g. Fehlermeldung auch auf Visual Studio hinweisen (nanu...was hab ich denn mit Visual Studio zu tun ?).


  • Die Rückkehr zu Staxrip 1.1.7 hat keine Abhilfe gebracht.
    Mit VirtualDubMod selbst lässt sich das Video problemlos öffnen. Da Staxrip ja für jede Datei einen eigenen TEMP-Ordner anlegt, habe ich das ganze mal mit Files in verschiedenen Formaten ausprobiert,um anhand der Logfiles rauszufinden, an welcher Stelle denn der Importvorgang eigentlich abbricht. Eins haben sie alle gemeinsam: Der Ton wird immer erfolgreich demuxt und es wird auch eine avs-Datei angelegt, die sich z.B. in MeGui öffnen lässt. Getestet habe ich mit folgenden Formaten (in Klammern jeweils der Codec,der drinsteckte). Dahinter steht dann jeweils,wie weit der Importvorgang erfolgreich lief:


    FLV (On2's VP6.2 Video): Demux MP3 using ffmpeg-->Index with ffmsindex--->danach Fehlermeldung
    Avi (Xvid): Index with ffmsindex--->danach Fehlermeldung
    MP4 (H.264): Demux MP4 using MP4Box--->Index with ffmsindex--->danach Fehlermeldung
    WMV: DirectShow filters used to render the source-->danach Fehlermeldung-->Nach Klick auf OK Index with ffmsindex-->danach erneute Fehlermeldung
    MKV (H.264): Demux MKV using mkvextract-->Index with ffmsindex-->danach Fehlermeldung

  • Zitat


    Hab natürlich Staxrip nicht...erinnere mich aber dass ich auch schon mal gleichlautende Fehlermeldung bekam...VisualStudio.
    Abhilfe brachte "wsusoffline.net.....aktuellste Version,zurzeit V.8...das war aber nicht wie oben erwähnt "Win-8" sondern noch unter Win-7.
    Ein Versuch ists aber sicher wert.
    Vorher ein Image vom Betr.Sys.machen.


    Zitat

    Dinner for One - Colorierte Fassung


    Cool


    DivX und mpeg 1 Layer 3......warten bis 31.12.2013 und dann neu aufnehmen.;-)

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Die Rückkehr zu Staxrip 1.1.7 hat keine Abhilfe gebracht, ebensowenig wie die Rückkehr zu


    Hast du eine möglichkeit auf einer 2ten Festplatte: Windows XP zu installieren?
    StaxRip läuft bei mir unter Windows XP 1a :-)
    Ob es mir einer glaubt oder auch nicht:
    Für StaxRip habe ich eine separate Festplatte genommen und mir ein neues Betriebsystem eingerichtet, extra nur fürs Videoencoding / Videobearbeitung etc...

    Mit dieser Betriebssystem Konfiguration funktioniert StaxRip zu 100%
    unter Windows XP


    01.) Festplatte > formatieren
    02.) Windows XP > installieren
    03.) Alle Hardware Geräte Treiber > installieren & einrichten
    04.) Windows XP Service Pack 2 > installieren
    05.) WinFuture XP SP2 Update Pack 2.52 (Voll) > installieren
    06.) Microsoft .NET Framework 3.5 > installieren
    07.) Java Runtime Environment 6.0 Update 31 > installieren
    08.) Haali Media Splitter Build > installieren
    09.) FFDShow > installieren
    10.) 7-Zip > installieren


    11.) StaxRip mit 7-Zip entpacken


    12.) Im StaxRip ordner den Applications Ordner öffnen und folgenden Dateien installieren:
    Avisynth 2.5.8.exe
    Xvid 1.2.2.exe


    13.) StaxRip starten


    StaxRip fragt beim ersten Start wo wir die Konfigurationsdateien speichern wollen?
    Wir wählen "USER APPLICATION DATA ROAMING"

  • Ich hatte vor längerer Zeit auch mal Probleme, bei mir lag es daran, dass wohl zu viele verschiedene Versionen des .NET-Frameworks installiert waren. .NET-Chaos... :)


    Hatte damals nicht nur mit verschiedenen Versionen von .NET-Frameworks probleme habt, auch mit Java Runtime Environment 7.0
    Ich meine, das XP Service Pack 3 auch Probleme bereitet hat...
    Habe aufjedenfall so lange Windows XP neu installiert bis StaxRip zu 100% lief ( Das hat mich ein ganzes Wochenende an Arbeit gekostet )


    Mit dieser Anleitung klappt es --> http://forum.gleitz.info/showt…056&viewfull=1#post434056


    :-)

  • Das glaube ich nur nach einem Beweis, der exakt und zweifelsfrei auf die Ursache deutet. Für mich gibt es keinen Grund, auf SP3 zu verzichten; eher gibt es schon Programme, die nicht ohne SP3 auf XP laufen wollen.


    Wie gesagt, das vermute ich nur.
    Mit der Konfiguration die ich oben in der Anleitung geschrieben habe, läuft mein Rechner in Sachen: Videoencoding / Videobearbeitung einwandfrei...
    Okay, sobald ich merken sollte das ein bestimmtes (Neues) Programm unter Windows XP Service Pack 2 nicht mehr laufen, kann ich ja immer noch updaten auf SP3 :-)
    Habe ja zur Not noch ein CloneZilla Backup von meiner kompletten Festplatte.

  • Ich habe die Lösung gefunden: Zwar wiesen die meisten Suchergebnisse bei Google auf ein Visual-Studio-Problem hin, aber ich habe den eigentlichen Übeltäter gefunden: Avisynth. Obwohl Staxrip keinen Fehler diesbezüglich im Applications-Fenster meldete und ein drüberbügeln nichts brachte, habe ich Avisynth einfach mal komplett von der Platte geschmissen,alle Dateileichen entfernt und es dann mit Hilfe der Avisynth-Installdatei (die Staxrip beiliegt) neu installiert. Und was soll ich sagen: Das war's, es funktioniert wieder. Da ich nicht nur Staxrip als Encoding-Programm nutze, hat wohl irgendein anderes Programm was an Avisynth verändert, was Staxrip gar nicht vertragen hat.


    Goldwingfahrer
    Schon klar,daß der Filmname "Dinner for One" für Lacher sorgte. Das war nur die erstbeste Datei,die ich gerade zu Testzwecken zur Hand hatte :-D

  • Ja, es gibt ein paar Programme, die eine eigene AviSynth-DLL mitbringen und die Registrierung dorthin verbiegen; das kann dann wohl auch für unangenehme Überraschungen sorgen. Erightsoft Super oder FormatFactory sind bereits bekannt.


    Zur sauberen Neuinstallation von AviSynth sollte man aber auch aktuellere Versionen verwenden können als die 2.5.8, die StaxRip beiliegt (aktueller Installer: 2.60 alpha 4; auch als MT-Variante zum manuellen Ersetzen nach der Installation).