Windows 11 Erfahrungen....

  • Früher oder später kommen die meisten von uns (bzw. unsere PC´s) nicht drumherum auf Windows 11 upzugraden.

    Der Rechner wo alle meine Video und Audio Anwendungen drauf laufen hat Windows 10 als Betriebssystem. Ich arbeite aber auch mit einer 2. Systemplatte die überwiegend Spiele und andere weniger wichtige Software/Tools enthält. Diese habe ich gestern auf Windows 11 "hochgezogen". Alle drauf befindlichen Applikationen laufen unverändert und stabil. Lediglich die Oberfläche ist geringfügig moderniesiert, was aber nicht stört. Gibt es Erfahrungen dahingehend, dass Tool´s ( die es ja zu Hauf gibt und gerne genutzt werden) bei Windows 11 Probleme machen ?


    Für dijenigen die vorhaben auf Windows 11 upzugraden, prüft bitte ob folgendes gegeben ist:

    - Festplatte mit GPT partitioniert

    - Sicherer Startzustand gegeben (secure boot aktiviert)

    - TPM2.0 Modul installiert

    Ist nur eine dieser Vorgaben nicht erfüllt, gibt es keine Chance auf Windows 11 upzugraden !

  • Wenn es ohne weiteres klappen soll, darf auch die CPU nicht zu alt sein. Aber mit ein paar Tricks kann man diese Begrenzungen allerdings auch umgehen. Einfach nach "Win 11 und ältere Hardware" goggeln. das ist einfacher, als wenn ich das jetzt mühsam selbst beschreibe.

    Grüße Thomas

  • Ja, um Win. 11 zu installieren, müssen alle diese Bedingungen erfüllt sein. Auch die CPU ist wichtig, wie Thomas schreibt.

    Ich habe bei meinem Büro-PC die ältere CPU i7-7800X eingebaut. Laut Microsoft funktioniert diese CPU aber auch bei Win. 11.

    Soweit ich weiß, machen zurzeit nur Tuning-Programme bei Win. 11 Probleme. Du kannst ja dazu einmal diese zwei Videos anschauen.

    Windows 11 Tuning Tool - macht das besser nicht:

    Windows 11 Tuning Tool - macht das besser nicht
    🟢 Windows 11 richtig optimieren 👉 https://youtu.be/SjWhAg8BDXM🟢 Windows 12 kommt 👉 https://youtu.be/uOe3QCXw3GkWindows 11 Tuning hört sich schon mal gut ...
    www.youtube.com

    oder

    Was Windows 11 nicht mehr kann:

    Was Windows 11 nicht mehr kann (frühere Windows-Versionen aber schon)
    🟢 Windows 11 bald nur noch als Cloud-Service? 👉 https://youtu.be/1ufSQrj5kYg🟢 Ihr fahrt euer Windows seit Jahren falsch herunter 👉 https://youtu.be/HrGj2...
    www.youtube.com

    Bei Win. 10 kann ich die Telemetriedaten gerade noch gut eindämmen, bei Win. 11 ist das schon wesentlich schwerer bzw. fast nicht mehr möglich, da die KI das Ausspionieren hochgradig fördert. Im September 2024, soll angeblich Win. 12 erscheinen.

    Da dürften die Telemetriedaten in der Registry, vermutlich nicht mehr abschaltbar sein. Man ist aber zum Upgrade gezwungen, da der Support für Win. 10 2025 endet.

  • leider etwas falsch und unvollständig.

    Win11 ist ein reihnes 64Bit System. Microsoft hat dafür gesorgt, das alle 64Bit Systeme zwingend UEFI mit GPT benötigen. (ab Vista)

    damit ist ein wechsel von 32Bit Systeme gar nicht erst möglich.

    es gibt haufenweise Anleitungen und Tools wie z.B. Rufus, die die künstlichen Beschränkungen, wie Secure Boot, TPM & die CPU Blacklist umgehen. diese Informationen stammen von Microsoft selbst.

    so habe ich Win11 schon auf einen Core 2 Duo drauf bekommen. (sinnvoll nutzbar war dieser natürlich nicht ;) )

  • Ja, HQ-LQ, was du schreibst ist richtig. Es gibt aber auch Leute, die sich nicht „wohlfühlen“ dabei, diese ganzen Beschränkungen zu umgehen.

    Ich würde die Beschränkungen aber auch aushebeln. Dazu gibt es ein gutes Video, wie man das genau machen kann. Es ist nicht jeder so ein Spitzenmann, wie du. Übrigens, der Satz vor einiger Zeit von dir „man kann nie genug Bitrate haben“, oder so ähnlich, hat mir gefallen.

    Windows 11 Update 22H2 von Windows 10 auf JEDEM PC in 30 Minuten:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Dieses Video hilft vielleicht den Leuten weiter, die sich nicht so gut mit einem Upgrade auf Win. 11 auskennen.

    Ja, auf Linux Mint sind 80% meiner Bekannten umgestiegen. Win. 11 und Win. 12, soll es später nur noch als Abo geben. Das wird teuer (ca. 50 Euro pro Monat). So sichert sich Microsoft eine Geldquelle die nie versiegt. Das geht so lange, bis sich fast alle Leute für Linux entscheiden. Aber das dauert noch einige Zeit.

  • erlich:

    ich denk gar nicht mehr nach:

    einfach das aktuelle windows iso mit rufus auf ein usb-stick kotzen und alles ist schon bereit.

    das mit den "registry hacks" habe ich nur einmal gemacht und dann nie wieder... ^^

    ---

    [OT:]

    „man kann nie genug Bitrate haben“

    oh man von wann ist das denn, :D
    hatte 'kürzlich' diesbezüglich eine kleine erfahrung mit "LordPappnase",
    der sich wundert warum seine videos nicht so otimal sind.
    ich hab mir echt mühe gegeben, das maximum aus premiere zu holen.

    wenn man aber seine 1080p Gothic videos weiter nur mit H264/20MBITS captured,
    wenn selbst premiere 40MBITS empfiehlt, dann kann man einfach nicht weiter helfen.

    er hat nicht genug "speicher"...
    mein tipp wenigstens H265 zu verwenden ging dann im rauschen unter.

    p.s.:
    ich bin überracht, dass meine GT 1050 als (h265-)videoencoder eine vorzügliche leistung bietet,
    hätt ich echt nicht gedacht......
    ich kränkel halt immer noch an den grafikkarten preisen... ;(

    [/OT]

  • Ja, diese Möglichkeit besteht heutzutage, da es leider nur noch um Geld geht. Das hätten die Linux-Entwickler aber schon vor 20 Jahren kostenpflichtig machen können. Zumindest jetzt noch ist das OS kostenlos.

    Das Apple-OS ist nicht so gut für Spiele geeignet, als Windows oder Linux, wäre aber durch die M2-Prozessoren leistungsstärker. Aber das muss jeder selbst entscheiden, was er möchte.

    HQ-LQ:
    Der Sinn des letzten Videos ist, dass erklärt wird, dass man keine zusätzliche Software braucht, um auf Win. 11 upzugraden und um alle Beschrängkungen zu umgehen. Aber die Software die du genannt hast, kann für andere Aufgaben nützlich sein.

  • Wenn es notwendig ist, Voraussetzungen zu umgehen um WIN 11 zu installieren, ist es eh der falsche PC ;)


    Bez. meiner Frage nach WIN 11 dachte ich eher an solche Tools wie: Avidemux, VirtualDub, Mediarecode, WinDV etc.

    Aber selbst die sollten laufern, sofern sie unter Win 10 funktionierten.

  • verdammt, mir fehlt gerade ein argument.

    ich war der meinung die ganzen ryzen 3000er laptop auf kleinanzeigen,
    wären für einige eine kostengünstige option.

    nachdem ich die prozessorliste gegoogled habe,
    scheind das argument nicht mehr zu zählen.

    kann es sein, das diese geräte ein anderes feature nicht haben,
    was für windows 11 benötigt wird?
    irgendwas doch war damit...

    ---

    edit:

    vielleicht war es doch nur die 2000Uer serie. (zen1)
    für ein billigst preis vielleicht noch als office pc zu gebrauchen,
    aber selbst kaufen würd ich ihn mir nicht mehr... :D

    vergiss nicht das es leute gibt,
    die pc's bis zur schmerzgrenze betreiben,
    d.h. 10 jahre oder länger.
    das älteste was ich ersetzt war ein core 2 duo der über 15 jahre lief...

  • Win.11 kompatibel ist:
    VirtualDub und XMedia Recode. Avidemux soll nur bis Win. 10 funktionieren. WinDV soll aber auch unter Win. 11, statt nur bis Win. XP laufen, wie man im Internet lesen kann. Ob das stimmt, müsste man erst ausprobieren. WinDV Pro läuft mit Win. 10, ist aber kostenpflichtig.

    WinDV kann man aber locker durch VDub ersetzen. VDub hat den Vorteil, dass es einen Gradations-Filter gibt. Da kann man das Video auf 16-235 einstellen. Den Filter muss man aber erst herunterladen, da dieser nicht mehr offiziell angeboten wird.

    Aber die meisten Leute korrigieren die Helligkeitswerte von 16-235 leider überhaupt nicht. Daher wirst du diesen Filter auch nicht benötigen.

    Tom aus Aachen:
    Ja, irgendetwas war mit den Ryzen-CPUs. Ich weiß aber nicht mehr was das genau war.

    Das betraf aber nur den Ryzen 1000. Die Ryzen 2000er (64-Bit, min. 2 Kerne) sind mit Win. 11 kompatibel. Ja, es gibt Leute, die selbst noch mit Win. XP arbeiten. Ins Internet, würde ich da aber nicht mehr gehen.

  • das älteste was ich ersetzt war ein core 2 duo der über 15 jahre lief...

    .....der läuft in meinem Office immer noch !!! :)

    Core II Duo 8400 mit einem ASUS Board P5Q PRO mit WIN 10 !
    Ich habe mir fest vorgenommen, ihn erst zu ersetzen wenn CPU oder Board die Grätsche machen !

    Ja, so ein ASUS-Board "verdammt" einen manchmal dazu, mit dem Austausch der Komponenten (noch) zu warten.

  • Ich hatte auch einige Mainboards von Asus, darunter war ein P5Q Premium (Sockel 775). Das müsste vor 9 Jahren gewesen sein. Technisch zwar völlig veraltet, aber für Büro-Anwendungen und SD-Videoschnitt reicht es aus. Von daher ist es vernünftig, das Board noch zu betreiben. Man hat halt bei der P5Q-Serie nur DDR2, PCIe 2.0 und nur 1x PCI Express 2.0 x16.

    Theoretisch hat man bei SSDs nur die halbe Geschwindigkeit, da die Bandbreite doppelt so gering ist, als wie bei PCIe 3.0. Aber die 16-phasigen Spannungswandler sind gut. Der Reparatur-Support von Asus befindet sich leider in Tschechien, statt direkt in Deutschland. Das Asus-Board wird vermutlich noch lange funktionieren, zumindest bis man vergisst, die BIOS-Batterie zu erneuern.

  • Ich hatte auch einige Mainboards von Asus, darunter war ein P5Q Premium (Sockel 775). Das müsste vor 9 Jahren gewesen sein. Technisch zwar völlig veraltet, aber für Büro-Anwendungen und SD-Videoschnitt reicht es aus. Von daher ist es vernünftig, das Board noch zu betreiben. Man hat halt bei der P5Q-Serie nur DDR2, PCIe 2.0 und nur 1x PCI Express 2.0 x16.

    Theoretisch hat man bei SSDs nur die halbe Geschwindigkeit, da die Bandbreite doppelt so gering ist, als wie bei PCIe 3.0. Aber die 16-phasigen Spannungswandler sind gut. Der Reparatur-Support von Asus befindet sich leider in Tschechien, statt direkt in Deutschland. Das Asus-Board wird vermutlich noch lange funktionieren, zumindest bis man vergisst, die BIOS-Batterie zu erneuern.

    Ja, das ist tatsächlich so. Parallel hatte ich auf meinem Media-PC dann vor ca. 10 Jahren das ASUS Z97-A .....irgendwann auch auf 32GB aufgeblasen und vor kurzem nochmals in die vollen gehauen und ein aktuelles ASUS Z790 verbaut. Das Z97 arbeitete bis zu Schluss zuverlässig und störungsfrei. Es hat nun mein Neffe beerbt und ich bin sicher, es wird weitere 5 Jahre zuverlässig laufen :)

  • ........Und wenn sich genug Leute für Linux entschieden haben, wird es kostenpflichtig ! ;)

    kennt man sehr gut von genügend anderen Anwendungen......

    Es gibt viele Linux-Distributionen. Hinter den großen stehen Firmen, welche sich aus Spenden und den Verkauf von Serviceleistungen finanzieren.

    Gruß Frank

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!