Der schlechteste Film, den ich je gesehen habe, ist...

  • ... bisher Unbreakable.


    Doch ich muss zugeben, mehrmals eingeschlafen zu sein! :schnarch:
    Aber ich denke, auch diesen Film kann man noch toppen (im negativen Sinne)!



    Schreibt hier eure Erfahrungen mit "wahnsinnig tollen" Filmen rein, wenn ihr mögt... und die Nachwelt vor bleibenden Schäden bewahren wollt! :rofl:

    Do it yourself! Die besten Erfahrungen sind die eigenen.


    :seher: "Der Vorteil der Klugheit liegt darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger." (Kurt Tucholsky)

  • The Core: Der innere Kern


    Da dreht sich jedem Technik-Mensch der Magen inkl. des denselben fuellenden Inhaltes!


    Inkl. total vorhersehbarer Story! Ich wusste nach den ersten 5 Minuten des Filmes, wer garantiert ueberleben wird.


    Das waren rausgeschmissene 6,5 Oiro.

  • Der allermieseste Film, den ich je in meinem Leben gesehen habe, ist "United Trash"!!
    Kennt den einer? Der ist sowas von kaputt, das ist unglaublich. Den hab ich mal Nachts auf Premiere gesehen. Ich hätte nie gedacht, das sowas überhautp gefilmt werden darf. Die reden den ganzen Film lang so ein Kauderwelsch von Englisch und Deutsch, ist absolut billig gemacht und der Hauptdarsteller ist ein kleines, schwarzes Kind, mit einer Fo..e auf dem Kopf! Dann gibts es da noch einen Kommentator zum Film und und und. Echt kaputt!!


    gruss Thargor

  • ...breakfast of champions mit nick nolte und bruce willis...ich hab fast nen anfall bekommen im kino. geht nie in einem film der als schwarze komödie beschrieben wird.


    ...aber gleichauf liegt der film mulholland drive...das war wirklich der einzige film (dvd) wo ich gebetet habe das der irgendwann mal aufhört. nach dem film wusste ich auch wieder warum ich twin peaks zum kotzen fand...

  • ...hey hey hey...vom angstfaktor her ist blair witch projekt mein absoluter top film, ich bekomm heut noch angst vor dunklen wäldern. in deutschland kam leider viel zu früh raus das alles nur fake ist, ansonsten hätten doch noch viel mehr leute die geschichte geglaubt.


    ...jedenfalls hat der film mir mehr angst gemacht als jeder andere billig freddy krueger, michael myers, jason film sonst. es wird halt in dem film nach dem "weniger ist mehr" prinzip gearbeitet. ausserdem werden mehr die urängste eines menschen (dunkelheit, isolation ect) in dem film benutzt als irgendwelche teddybären mit spitzen zähnen.


    ...der 2te teil war wirklich sche**** aber der erste war genial.

  • Hallo,
    ich habs in dem anderen Thread auch schon mal geschrieben. Unter dem Motto Filme die die Welt nicht braucht ist bei mir zur Zeit Triple X auf Platz eins. Der Film war der letzte Schrott.

  • "Brazil" - Der kam vor einigen Jahren im Fernsehen und wurde von verschiedenen Fernsehzeitschriften als Tagestipp angepriesen. War ein "Science Fiction".


    Zitat

    Sam Lowry (Jonathan Pryce) ist ein kleiner Beamter in einem totalitären Staat. Anstatt einen Regime-Gegner (Robert De Niro) aufzuspüren, hängt er jedoch lieber seinen phantastischen Tagträumen nach, in denen er als einsamer Held gegen Ungeheuer kämpft. Eines Tages sorgt ein zerquetschter Käfer auf der Fahndungsliste dafür, dass ein Unschuldiger von den Sicherheitskräften liquidiert wird. Als Sam den Irrtum entdeckt, beginnt er, seine Träume auszuleben und gerät ebenfalls auf die Abschussliste...


    http://www.new-video.de/v.php3?xid=2501

  • Also, den grössten "Schwachsinn", den ich mir in der letzten Zeit "angetan" habe, war (mit weitem Abstand) SUBTERANO.


    So einen "Film" herzustellen sollte unter Strafe gestellt werden, (wegen Körperverletzung!).


    Gruss, Rudi Ratlos

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!

  • Hallo Rudi,

    Zitat

    Originally posted by Rudi Ratlos
    SUBTERRANO


    Was ist das den für ein Film?:confused:
    Von dem hab ich ja noch nie gehöhrt. Scheine ja nichts verpasst zu haben.:D

  • apropos Premiere: eigentlich muss man die Menschheit vor allen "no-name"-Filmen warnen, die früher auf Premiere liefen (und vielleicht noch laufen?) :so-nicht:. Da ist so ein Plunder dabei, das glaubt man gar nicht... allerbilligste Schublade, 100%ig vorhersehbar und man schläft auch ein, wenn man 10 Stunden Schlaf hinter sich hat. :D



    oh, und dann fällt mir noch ein "ernster" Film ein, der bei mir ein Lacherfolg wurde:


    => Einsame Entscheidung (Executive Decision)


    Das war echt peinlich, was die da abgeliefert haben... anfangs riecht es noch nach guter Action, aber dann passieren solch fingierte Dinge, die man bei der Besetzung eigentlich nicht hätte ahnen können! Den muss man gerade deswegen schon fast gesehen haben... am Schluss dann der Cessna-Flieger mit der Boeing 747, der mit Handbuch und mit freundlicher Unterstützung von Stewardess Halle Berry landet... da hab ich echt mal gelacht, (auch wenn's so traurig dumm gewesen war). :rock: :rofl:

    Do it yourself! Die besten Erfahrungen sind die eigenen.


    :seher: "Der Vorteil der Klugheit liegt darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger." (Kurt Tucholsky)

  • Erasor mit Arnold Schwarzenegger.
    Den hätte man auch Urinator 2 nennen können. :D


    Arnold läuft über ein völlig freies Gelände, in jeder Hand eine von diesen neu entwickelten Superwaffen, rings um ihn herum eine ganze Armee, die mit MPs ballert. Aber niemand trifft ihn. Arnold aber nur hin und wieder rechts und links einen Schuss, und jeder Schuss ein Treffer. Gröhl !


    Geistiges Niveau: 10cm unter der Grasnarbe.

  • Ok... der schlechteste ist's nicht, aber da er noch frisch in Erinnerung ist, kommt er hier auch mal rein:


    Matrix Reloaded


    Natürlich bin ich mit großer Erwartung reingegangen, nachdem Matrix wirklich gut war - aber dann sowas...
    Irgendwie 'ne billige (ach ne, sorry, sehr teure) Mischung aus vielen Szenen, die irgendwann schon mal gut ankamen (ich habe Star Wars, Superman, Spiderman, Herr der Ringe, und noch diverse andere (schon wieder vergessen) darin erkannt... auch The Life of Brian war mit von der Partie... überhaupt, das ganze Messias-Zeugs ging mir total auf den Senkel, war überzogen ohne Ende - der Monolog von Morpheus war (zumindest in der deutschen Übersetzung) einfach nur lächerlich und grottenschlecht... und der Abschuss war dann die Herzmassage :rofl: .
    Zweifellos geniale Spezialeffekte - aber das war's dann eben auch schon. Die Kampfszenen dauern viel zu lang, der Schluss ist wie'n Furz und auch noch andere grobe Schnitzer, die mir jetzt schon nicht mehr einfallen sind drin.


    Kurzum, ich war einfach grenzenlos enttäuscht von dem Film. Die Formel:


    Erwartung (mit der man in den Film gehen sollte) = 1 / Hype


    trifft eben doch zu.

  • Morpheus


    Hi Morphchen! Ich hab das DVD/VCD-Cover von diesem, dir unbekannten "Super-Film" bei CDcovers.cc gefunden. War bei meiner Titel-Angabe nur ´n kleiner Schreibfehler drin. Das Teil heisst SUBTERANO (mit EINEM "R", (Ob das SO richtig ist?? Soll ja von "Unterirdisch" abstammen, und soweit ich informiert bin, schreibt man "TERRA" (Erde) mit 2 "R"!)) :hm:


    Aber mir soll´s egal sein, weil das Teil tatsächlich "Unterirdisch" ist! :heul:


    Gruss, Rudi

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!

  • Zitat

    Originally posted by mullar
    Gibt's eigentlich jemanden, der


    Crime is King - 3000 Miles to Graceland (Kevin Kostner, Kurt Russel, Courtney Cox)


    so richtig dolle fand?! Muss denn alles was brutal und undurchsichtig ist zum Kult-Klassiker erhoben werden?! Hatte mir mehr erwartet als ich Kevin kostner las. OK - Kurt Russel hatte selten richtige Erfolge - meist in B-Pictuers, aber das hier war für mich der Hit ...


    Ja also ich fand den Film eigentlich ganz cool-der wird bestimmt nen Kultklassiker.
    Die Schauspielerische Leistung fand ich auch ganz gut.
    Richtig genial war an dem Film ja wohl die Stelle mit dem gelben Käfer(wer den Film kennt weiß was ich meine):p

  • Kenn ihr den Film Hard Cash? Der ist wirklich schlecht! Und das bei dieser "Star"-Besetzung a la Val Kilmer, Christian Slater, Daryl Hannah! Star hab ich mit absicht in Klammer gesetzt ;)

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten :motz: