Der beste Film, den ich bisher gesehen habe, ist...

  • wo hast du den film entdeckt? (haben will)
    in deutschland scheid es den film nicht zu geben.


    Das hast Du recht. In Deutschland ist der unverständlicherweise nicht vertrieben worden. Ich habe ihn mir aus einem koreanischen Onlins-Shop zusenden lassen.


    Koreanisches Original mit englischen Untertiteln als Directors Cut, da gibt's nichts besseres


    Gruß

    "I’m not sure I can think of any scenario more enjoyable than making 55,000 people from New York shut up."


    Curt Schilling

  • Vielleicht nicht der allerbeste - aber gut genug, ihn immer wieder mal gern zu sehen (vor allem, weil er zur Hälfte so schon hirnrissig ist:


    John Carpenter's Big Trouble in Little China


    Vielleicht einer der besten Filme mit Kurt Russel (ja, das schränkt stark ein...).


    Ungefähr eben so gern gesehen wie


    Shadow und der Fluch des Khan (mit Alec Baldwin)

  • Layer Cake
    8 Mile
    Crank
    Herr der Ringe Triologie
    Oceans Eleven
    Friends with Money (endlich mal was anderes, nich son Hollywood-Standardmüll -> Jennifer Aniston ist eine super schauspielerin finde ich :D)



    Alles sehr gute Filme :) Vorallem Layer Cake kann ich empfehlen, wirklich ein guter Film

  • Hi! ich mag die dänischen Filme sehr, vor allem:
    "Adams Äpfel" und "Dänische Delikatessen"
    Ansonsten ist "True Romance" auch ein sehr genialer Film. (Buch stammt von Tarrantino. Später wurde aus dem selben Buch der Film "Natural Born Killers" gemacht. Allerdings hat sich Tarrantino von dem Film distanziert und gemeint, dass er kaum noch was mit der Buchvorlage zu tun hat.
    Allerdings is mein am liebsten gesehener Film immernoch "Snatch - Schweine und Diamanten"

  • "In China essen sie Hunde"!


    Vor kurzem gesehen: "The Darjeeling Limited". Stark! Wer die Anderson Filme mag, wird diesen lieben!

    Es gibt eine Theorie, die besagt, dass das Universum sofort verschwinden und etwas noch Unerklärlicheres und Bizarres an seine Stelle treten wird, sobald jemand herausfindet, wofür es gut ist und warum es existiert.


    Es gibt eine andere Theorie, die besagt, dass das bereits geschehen ist.

  • Indianer ? sicherlich ist der Film nicht jedermanns Geschmack, aber ich sehe gerne Science Fiction :)
    Es ist finde ich schon eine Leistung einen Film so zu gestalten das man während des gesamten Films nicht einmal das Gefühl von Langeweile bekommt.
    Ich hatte im Kino auch schon Filme gesehen wo ich die Zeit gerne wiederhätte :)

  • "AVATAR"


    nach langen Kinoerfahrungen, ein Film, der meiner Meinung nach, wirklich ein "Erlebnis" ist... Hab kein Bock mehr im Kino ohne Digital 3D zu gucken!


    Der Film ist klasse, gar keine Frage, und 3D ist nett, muss aber nicht sein.
    Ich finde die Gefahr recht gross, das der 3D Effekt nur dafür missbraucht wird um die Zuschauer mit heran fliegenden Gegenständen usw. zu erschrecken.
    Wurde bei Avatar auch gemacht, aber nicht nur.
    Denn besser finde ich den 3D Effekt, wenn dies bei einer Gruppe Darstellern die in unterschiedlichen Abständen zueinander stehen geschieht, da bekommt man als Zuschauer eher den Eindruck im Film zu sein.


    Avatar ist wirklich nicht schlecht, Spannung von Anfang bis ende man merkt Gar nicht das der Film eigentlich recht lang ist.


    Yep, ging mir auch so.



    aber die story... ziehmlich liniar und vorhersehbar...


    Stimmt schon, aber hast du dir mal 2012 angetan?? bei Avatar ist man wenigstens einigermaßen logisch vorgegangen.



    mich hat gestört, dass ich immer an indianer denken musste... :S


    Nicht nur, sondern an alle möglichen "Ureinwohner" die der "zivilisierte" Westen platt gemacht hat.



    Alles in allem: AVATAR - Dafür werden Kino´s gebaut!

  • Hey Eriman,


    ich fand die 3D Effekte nicht übertrieben eingesetzt. Wie Du schon meintest, ist die "Tiefe" schwerpunktmäßig eingesetzt worden.


    ...und mal ganz ehrlich, die den Film wirklich gesehen haben und nicht die Meinung von Zeitungskritikern ablesen:


    Die Story ist mehr als aktuell (siehe Kopenhagen)
    Wenn jemand gewohnt ist immer im Großstadt-Dschungel unterwegs zu sein und Bäume als Stehklo betrachtet, kann ich verstehen, das die Story zu weit hergeholt scheint.
    Und eigendlich hat der Film auch den bekannt vorraussehenden Handlungsstrang sehr modifiziert.
    Ich hatte auch gedacht, zu wissen,wie der Film ausgeht. Aber es war zu keinem Zeitpunkt wirklich vorrauszusehen... und er endet auch anders, als gedacht :D


    die EINZIGE Kritik bei dem Film sind die zu kleinen 3D-Brillengläser. Ich mußte immer wieder den Kopf anders richten, damit ich die blöde Brillenfassung nicht sehe :zunge:


    Zitat von Eriman

    Alles in allem: AVATAR - Dafür werden Kino´s gebaut!


    GENAU!


    Gruß,
    7ven

  • Eriman


    avatar mit 2012 zu vergleichen... dazu gehört mut.
    2012 ist einfach n aktion spektakel, ohne stroy, sondern nur mit einem grund.


    aber man kann doch nicht einfach auf einen film verweisen der schlechter ist...


    übrigens basiert die story auf "pocahontas", halt neu interpretiert...
    das hat aber "last samurai" besser hinbekommen
    genaueres zu pocahonters in blau habe ich im 3D-thread niedergeschieben.
    (leider ist der nicht so erfolgreich, das zeigt wie interressiert selbst film-interressierte daran sind...)


    ich wusste genau was auf mich zukommen würde wenn ich den film anschauen würde,
    und ich bin trozdem ins kino gegangen...
    eine gewisse magie scheind der film zu haben, aber überragend war er wirklich nicht... jedenfalls wurde ich andererseits auch nicht entäuscht.


    betertung: 6/10 (ohne 3D bonus)

  • Avatar ist ja momentan auf Platz 2 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten.
    Interessanter ist es allerdings, wenn man mal die inflationsbereinigte Liste anschaut, oder nach Anzahl verkaufter Tickets (beide leider US-only).

    "Diejenigen, die grundlegende Freiheiten aufgeben würden, um geringe vorübergehende Sicherheit zu erkaufen, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit."
    Benjamin Franklin (1706-1790)


    Meine Erfahrungen in der Open Source-Welt: blog.bugie.de

  • Pfuh, wo fang ich an wo hör ich auf: the doors mit val kilmer, star wars 4-6, finde auch z.B. Ghost Busters I einen Klassiker. Pulp Fiction natürlich. Brooklyns Finest um mal einen neueren Streifen zu nennen..... gibt schon einiges was man gesehen haben MUSS.

  • Ich muss gestehen, dass mich in diesem Jahr Avatar bis jetzt am meisten beeindruckt hat. Die Story war wirklich gut und der 3D Effekt natürlich wirklich der Wahnsinn. Ich glaube das 3D ist wirklich das was den Reiz des Filmes ausmacht. Ich habe mir die DVD nicht gekauft, weil ich glaube, dass ich eher enttäuscht wäre wenn ich den Film dann nicht mehr in 3D sehen könnte.