"End of life" der Forensoftware / des Forums

  • [FONT=&amp]Das Lebensende der Forensoftware ist erreicht!


    Im Juni 2017 wurde mit der Version 4.2.5 und 3.8.11 das letzte Update veröffentlich. Neben eine Vielzahl von Fehlerbehebungen wurde die Forensoftware nochmal hin für php 7.0 und 7.1 angepasst. Es wird keine Patches mehr geben um Sicherheitslücken oder Fehler zu beheben.
    Alle zur Forensoftware dazugehören Scripte für Wartung und Reparaturen, die nur bei Bedarf auf den Server geladen werden, wurden nie für php 7 angepasst und sind somit schon länger unbrauchbar.


    Der letzte Ausfall der Forensoftware lag an einem Upgrade von Debian 8 (old stable) auf Debian 9 (stable). Es kam zu vielen unerklärlichen Problemen, die nicht zu lösen sind. Selbst die Installation eines neuen Forums parallel zum bestehenden zeigte viele Probleme, die nicht zu lösen sind. Egal mit welcher Konfiguration (betreffend Apache2, NGNIX, php, MariaDB und Debian) liesen sich diverse Probleme nicht beseitigen, wie zum Beispiel mit den Umlauten. Gleichzeitig machte das CMS Typo3 überhaupt keine Probleme.


    Um die Forensoftware überhaupt wieder zum Laufen zu bekommen, musste der Server wieder mit Debian 8 betrieben werden.


    Spätestens im April 2020 endet die Unterstützung von Debian 8 und der Umstieg auf Debian 9 muss dann erfolgen und bedeutet den Tod der Forensoftware.

    Gleichzeitig beginnt mit dem 25. Mai die EU-DSGVO und nur das kurze einlesen zeigt jetzt schon gewaltige Problem um die Forderungen einzuhalten und nicht Gefahr zu laufen abmahnwürig zu werden. Viele Punkte in der DSGVO sind so schwammig, dass erst gewisse Gerichtsurteile Klarheit in einigen Fragen bringen.


    Nur mal an einem Beispiel Bilder: Werden die Bilder von einer fremden Quelle auf den Server hochgeladen, steht man letztendlich im Konflikt mit Urheberrecht. Bindet man die Bilder über die Funktion "Grafik einbinden" ein, werden Daten an Dritte übermittelt und ich kann für deren Benutzung nicht einstehen.
    Oder wie ist das mit den AJAX Scripte die auf der Dev. Plattform von Google liegen?


    Da die Anzahl der User die dieses Forum täglich nutzen überschaubar klein ist, bin ich am Überlegen das Forum am 24. Mai endgültig vom Netz zu nehmen.[/FONT]

  • Ich sag erst mal ein Großes Lob für das Engagement - prima, dass das Forum wieder online ist. Es ist unglaublich, wieviel Energie hier aufgewendet wird.
    Die DSGVO ist nun mal nicht zu umgehen und von daher kann ich die (derzeit noch mögliche) Entscheidung zum finalen Ende völlig nachvollziehen. Dass das mit tiefem Bedauern ist, liegt ja auf der Hand.



    Schöne Pfingsten und Grüße
    Thomas

  • Die DSGVO umfasst 99 Artikel, verweist auf insgesamt 173 Erwägungsgründen und auf das BDSG mit insgesamt 84 Paragrafen. Dabei ist noch das Telemediagesetz zu berücksichtigen.


    Kopfschmerzen sind da inklusiv.


    Den Umfang des sogenannte Datenschutzgeneratoren bringen ist eine gute Basis für den Anfang, aber nicht ausreichend um sich vollumfänglich abzusichern. Gerade beim Betrieb einer Forensoftware! Das raus werfen von Werbung und sich hinstellen und zu sagen, das ist ein rein privates Forum, reicht nicht! Dazu müsste ich nur für Freunde und Bekannte zugänglich machen. Als gilt der ganze Zirkus an Artikel, Verordnungen und Paragrafen auch für mich.


    Fängt schon gut an mit Artikel 8, Abs. 1 und 2.



    • 1Gilt Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a bei einem Angebot von Diensten der Informationsgesellschaft, das einem Kind direkt gemacht wird, so ist die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kindes rechtmäßig, wenn das Kind das sechzehnte Lebensjahr vollendet hat. 2Hat das Kind noch nicht das sechzehnte Lebensjahr vollendet, so ist diese Verarbeitung nur rechtmäßig, sofern und soweit diese Einwilligung durch den Träger der elterlichen Verantwortung für das Kind oder mit dessen Zustimmung erteilt wird.
      3Die Mitgliedstaaten können durch Rechtsvorschriften zu diesen Zwecken eine niedrigere Altersgrenze vorsehen, die jedoch nicht unter dem vollendeten dreizehnten Lebensjahr liegen darf.
    • Der Verantwortliche unternimmt unter Berücksichtigung der verfügbaren Technik angemessene Anstrengungen, um sich in solchen Fällen zu vergewissern, dass die Einwilligung durch den Träger der elterlichen Verantwortung für das Kind oder mit dessen Zustimmung erteilt wurde.
  • Ich finde es auch super das das Forum wieder online ist.
    Wünschenswert wäre es wenn es noch ein wenig länger als bis zum 24. wäre.
    So dass man sich einzelne Beiträge noch auf Festplatte sichern kann als Html oder PDF. Gibt es eine schnelle Möglichkeit das Forum irgendwie offline zu speichern, so daß man später es noch durchstöbern kann? Oder bleibt dann nur noch archive.org oder weg für immer?
    Es sind zwar nicht mehr viele Anwender unterwegs aber viele Beiträge oder auch Gubels Tutorial sind immer noch lesenswert.

  • Das Lebensende der Forensoftware ist mit der Einstellung der Sec.-Updates von Debian 8 fix.


    Mein Wissen reicht nicht aus, um die Forensoftware darüber hinaus mit Debian 9 zu betreiben. Ich kann jetzt nur Vermuten wo die eigentliche Probleme liegen durch das Ausschlußverfahren. Wie schon geschrieben, das CMS Typo3 läuft, wie auch Wordpress und in den Log-Dateien tauchen keine Fehlermeldungen beim Aufruf der Forensoftware auf. Irgendwas passt im Zusammenspiel zwischen den php-Scripten und beim Auslesen der Datenbank nicht. Irgendeine Funktion die die Forensoftware zur Datenbankabfrage nutzt wurde geändert.


    Ich lese mich z.Z. immer tiefer in die DSGVO ein und muss einfach festellen, das eine Forensoftware generell konträr zur DSVGO ist. Um eine Forensoftware zur DSVGO konform zu machen, bedarf es massive Eingriffe und viele lieb gewonnen Komfort-Funktionen müssten deaktiviert werden.


    Beim normalen Betrieb müssten alles eingebettete Inhalte zu Dritten raus fliegen. Dezentrale Scripte und Fonts, wie die für das AJAX-Eingabefeld müssten local gespeichert werden und die ganzen Templates geändert werden. Alles noch machbar, aber viele Beiträge enthalten Bilder zum visualisieren der Probleme und nach dem rauswerfen der Bilder, ein Großteil liegt extern, werden diese Beiträge nutzlos.


    Jeder bis jetzt registrierter User müsste sich neu legitimieren und dabei die Datenschutzverordnung und das er das 16. Lebensjahr vollendet hat abnicken. Wer von denen die schon viele Jahre hier sind, haben noch die Email-Adresse die sie bei der damaligen Registrierung hatten? Die wenigsten!


    Jeder User hat ein Recht auf vergessen. Die Forensoftware speichert zu jedem erstellten Beitrag die dazugehörige IP solange der Beitrag existent ist. User müssten sich selber im Userinterface löschen können und jederzeit einen Auszug aller gespeicherten Daten in lesbarer Form abfragen können. Letztendlich sind das alles Funktionen die die Forensoftware nicht mitbringt. Und wenn doch, so könnte jeder User über das Recht vergessen zu werden sich selbst entsperren, bzw. seine Verwanungen löschen.


    Die Idioten die das ganze Regelwerk ausgearbeitet haben, wollten den Big-Data Sammlern Grenzen setzen und stärken letztendlich die großen Webseitenbetreiber. Da dieses genug Manpower und juristische Unterstützung haben das Regelwerk umzusetzen. Viele kleine Seiten werden verschwinden!


    Schade das wir nicht in einem Fußballstadion sind. Dort hätte ich die Möglichkeite die Veranwortlichen als "Hurensöhne" zu betiteln und mit Bierbecher nach denen zu werfen. Würde ich es schaffen die Blockfahne der Idioten zu zocken und falsch herum im eigenen Block aufzuhängen, verlangt der Ehrencodex das die Versammlung der Idioten sich sofort auflöst.

  • meine gedanken/fragen:



    wie sieht es denn aus, wenn man sich eine externen dienstleister für ein forum sucht?
    dieser sollte die aufgaben der wartung und der juristischen belange übernehnen.


    was würde das kosten zu dem verhältnis zu deiner arbeit die du selbst für dieses forum lesistest?


    -


    wäre es machbar das forum ins "ausland" zu betreiben,
    oder greift es nicht, da dies ein deutsches forum ist?


    -


    wenn du das forum schlisst:


    könntest du nicht mit einem anderen forum fusionieren bzw.
    den datensatz fürs archiv zur verfügung stellen?


    -


    hab sowas schon geahnt, dass das forum immer kleiner wurde.
    doch mit dem sichtbaren ende...
    das macht nicht nur mich traurig...

  • Ähnliche Diskussionen laufen derzeit unter den Betreibern von YouTube-Kanälen, die Videomaterial aus der Öffentlichkeit zeigen (v.a. Dashcam-Clips mit bemerkenswertem Verhalten von Verkehrsteilnehmern). Da gehen die Meinungen auch gar weit auseinander, wie viel Einfluss die DSGVO auf ihre zukünftige Existenz hat...

  • Es macht mich schon sehr traurig das dieses Forum weg sein soll.


    Gibt es keine Möglichkeit einfach die Beiträge in eine neue Forensoftware zu packen?


    Wird es eine Möglichkeit geben die Beiträge irgendwo zu sichern so das man sie noch erreicht.


    Viel gutes Wissen ist dort gelagert.

  • Auch von mir ein: Wirklich wirklich schade!! - und gleichzeitig ein riesen Dankeschön an Gleitz und die anderen Moderatoren - insbesondere dem "Erklär-Bär" ;) !!!


    Ich gehörte sicher auch zu denen, die in den letzten Jahren eher (dies aber regelmäßig) auf den "Schmunzel-Seiten" des Forums gestöbert haben. Die ganze Technik hat sich enorm verändert. Wenn ich an die Zeiten mit analogen Capturing denke - und wie oft mir dieses Forum geholfen hat... ist lange her. Inzwischen komme ich nur noch selten in die Verlegenheit, mal etwas zu convertieren oder zu encodieren - und da war dieses Forum stets eine Goldgrube... Ansonsten ist ja kaum noch was "Handarbeit" :(.


    Trotzdem oder grad deswegen - wo erreicht man Euch Experten, wenn man doch mal eine Frage habt? In anderen Foren?


    Lg! Sain

  • Die Registrieung von neuen Mitgliedern wurde vorübergehend.


    Alles Foren wurde für nicht registrierte Benutzer gesperrt, so das wir nach außen hin ein rein privates Forum sind, bis ich die erforderlichen Anpassungen der Forensoftware und die passende Datenschutzerklärung verfasst und veröffentlich habe. Dieses kann sich noch einige Zeit hinziehen, da beruflich wie Privat in den nächsten Wochen sehr viel ansteht.


    Das ganze bringt nur etwas Karenzzeit. Ein Upgrade der Forensoftware auf vB5 kommt nicht in betracht, da die Höhe der Lizenzkosten in keinem Verhältnis zu den Nutzen stehen.


    meine gedanken/fragen:



    wie sieht es denn aus, wenn man sich eine externen dienstleister für ein forum sucht?
    dieser sollte die aufgaben der wartung und der juristischen belange übernehnen.


    Habe ich schon vor längerem Versucht, ohne Erfolg. Die Besucherzahlen sind zu gering, das irgendjemand interesse hätte das ganze zu übernehmen und zu pflegen, da sich nicht mal die laufenden Kosten durch die Besucherzahlen amortisieren lassen.


    Zitat

    wäre es machbar das forum ins "ausland" zu betreiben,
    oder greift es nicht, da dies ein deutsches forum ist?


    Würde ich in der Schweiz wohnen und dort der Hoster sitzen, wäre mir das DSGVO total egal.


    Zitat

    könntest du nicht mit einem anderen forum fusionieren bzw.
    den datensatz fürs archiv zur verfügung stellen?


    Gibt keine Interessenten.

  • Ich bedanke mich ebenfalls für die kompetente Hilfe von den Leuten hier im Forum, auch wenn ich nicht direkt am Thema beteiligt war. Man liest ja mit.
    Außerdem bin ich mir sicher, dass die Kollegen, die nicht mehr unter uns sind, es auch sehr bedauern, dass es das deutsche Gleitz-Forum in dieser Form nicht mehr gibt.
     
    Besonderen Dank an die Admins, die ihre Freizeit für das Forum opferten.
    Dank auch an die Software-Entwickler, die gute Programme, wie z. Bsp. VDub und AviSynth, uns allen kostenlos zur Verfügung stellen.


    Leider kann man nicht das ganze Gleitz-Forum herunterladen, ich habe mir aber den Gubel-Thread „Zeitgemäßes hochwertiges analoges Capturing per USB oder HDMI“ (82 Seiten) gesichert.

    Frage an die Admins/Admin:
    Wäre eine Neuauflage des deutschen Gleitz-Forums, eventuell auf Facebook denkbar?

    Als Beispiel ist das deutsche Avid-Forum zu nennen. Das Forum zog auch vor einigen Jahren auf Facebook um.
    Das Argument dafür war, dass 70% der deutschen Mitglieder schon bei Facebook waren. Der Nachteil ist, dass Facebook ein reiner Datensammler ist.
    Ob das die jetzigen Admins überhaupt wollen, ist fraglich. Es wäre halt eine Alternative, bevor das kompetente Gleitz-Forum für immer verschwindet.
    Die Threads vom alten Gleitz-Forum sind dann verloren, ist schon klar.


    Grüße und Alles Gute von Pro Jo

  • Was die DSGVO angeht, gibts bisher noch viel Panik und Pessimismus; entscheidend wird sein, ob es Gerichte geben wird, die wegen jedem kleinen Blog und Forum oder privater Website ohne national relevantem Inhalt ein Verfahren überhaupt zulassen. Es gibt Optimisten, die ein Revival der "Abmahnindustrie" aus diesem Anlass für unwahrscheinlich halten.


    Da ist das Ende des Supports der Forensoftware schon eher endgültig, und das lässt sich datieren. Bis dahin kann man sich ja überlegen, ob ein von Grund auf neues Forum mit kostenloser/kostengünstiger Software erstellt werden kann, nachdem wieder ein wenig Rechtssicherheit eingekehrt ist.

  • Hallo HQ-LQ,

    ja, das verstehe ich vollkommen, wenn sich bei Facebook keiner anmelden möchte.
    Ich bin auch nicht bei den Amis. Ein Schweizer Server, wäre mir auch lieber, als ein amerikanischer Hoster.
    Ein gutes Beispiel hierfür ist „videofreunde.ch“. Hat sich leider mehr zu einem Geburtstagsforum entwickelt.
    Sind aber trotzdem dort kompetente Leute. Windows 10 spioniert genug.


    Edi (einer der Admins) aus Wabern wäre gut, aber die Leute dort sind meistens schon Rentner. Und solch eine Arbeit, macht sich da vermutlich keiner mehr.
    Die sind mit ihrem eigenen Forum beschäftigt. Wäre dann in Kooperation mit Michael Gleitz versteht sich. Es sollte halt ein eigenes Forum sein, verstehe das schon.


    Das war jetzt nur ein Gedankengang, um das Forum zu retten. Bei den Videofreunden, war auch Goldwingfahrer Jahre lang.

    videofreunde.ch/index.php?legal-notice/


    In der c’t Magazin Ausgabe 11/2018, werden zum Thema DSGVO viele Tipps (Vordrucke) gegeben.

    Gruß Jo