DSL Wechsel / Alice?

  • Denn wer heutzutage noch direkt per pppoe (Breitbandverbindung) ins Netz geht ist sehr sehr mutig...


    Oder einfach unwissend.
    Es liest ja nicht jeder c't & Co. oder das Gleitz-Forum.


    Zap

    "Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit."
    Benjamin Franklin


    mein Rechenknecht

  • a) DFÜ-Modem: DFÜ-Verbindung per PPPoE, Einwahl eher auf Anforderung durch den PC, "Direktverbindung" zum Internet (ungeschützt, riskant: PC hat die öffentliche IP-Adresse)


    b) DSL-Router: LAN-Verbindung mit DHCP, Einwahl eher durch den Router selbst (wenn unterstützt), mittelbare Verbindung (passiv geschützt: DSL-Router hat die öffentliche IP-Adresse, bietet durch NAT und Portfreigabe eine gewisse Firewall-Funktion)

  • Obwohl:

    Zitat von Lutz Donnerhackes Firewall FAQ


    Ist NAT ein ausreichender Schutz für Surfer?
    Adressumsetzung (NAT) wurde entwickelt, um Kommunikation zwischen Anwendungen auch dann zu ermöglichen, wenn die Adressen der Gegenstellen nicht direkt gegenseitig erreichbar sind.
    Die meisten Anwendungen verwenden nicht allein eine Verbindung, die von dem Surfersystem zum jeweiligen Server aufgebaut wird, sondern eine Vielzahl von unterstützenden Diensten und damit auch unterschiedlichen Protokollen. Die Richtung dieser unterstützenden Verbindungen ist dabei oft auch vom Server zum Client(Surfer).
    Erreicht einen NAT-Router ein Paket für eine umgesetze Adresse, so wird er versuchen, irgendwie den eigentlichen Empfänger zu erraten und das Paket zuzustellen. Das gilt insbesondere dann, wenn der NAT-Router keine intime Protokollkenntnis der Anwendung hat. Oft besteht keine Chance für den NAT-Router, selbst bei Kenntnis des Protokolls, den Empfänger sicher zu ermitteln. Dann wird mittels einer Heuristik der Empfänger erraten. Dies gilt insbesondere bei verschlüsselten Verbindungen und verbindungslosen Protokollen.
    Ein NAT-Router ist deswegen keine Sicherheitskomponente.

    "Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit."
    Benjamin Franklin


    mein Rechenknecht

  • warum kann ich dir sagen:
    "als lügner beschimpft.
    nachdem ich als alice-kunde in meinem privaten netzwerk mehr als 5 verschiedene netzwerke mit rechnern(darunter geschäftsrechner und rechner mit diversen freigaben)fand,habe ich mich an den kundendienst von alice gewandt.
    g/l



    frage mich ehrlich gesagt auch wie das mit den plötzlichen NW-verbindungen und freigaben auf dem fremden rechner gehen soll!!! meine man hat zwar dann anscheinend die IP des fremden alice kunden, jedoch keine direkte verbindung zu dem seiner festplatte des pc's oder was !? versteh ich nich ... :nein:

    Athlon Xp3200+,Mobo: Asus A7N8X-E, 1GB RAM, GF4, 320GB WD AAKS, Enermax 353 Watt

  • @ ZapBee:


    Zumindest verwerfen NAT-Router, die mit Portfreigaben arbeiten, einige der Pakete, die an geschlossenen oder an unerwarteten Ports eintreffen. Aber als "sicher" kann man das bestimmt nicht bezeichnen.


    Und echte Hacker haben auch keine Probleme damit, die Ports herauszufinden, an denen der NAT-Router Pakete erwartet.
    __


    @ theblade:


    Musst du unbedingt eine komplette Antwort deines Vorredners zitieren? Das ist immer so unübersichtlich! Kürze doch bitte das Zitat auf nur den Bereich, auf den du dich wirklich beziehst, oder rede ihn einfach nur kurz an.

  • frage mich ehrlich gesagt auch wie das mit den plötzlichen NW-verbindungen und freigaben auf dem fremden rechner gehen soll!!! meine man hat zwar dann anscheinend die IP des fremden alice kunden, jedoch keine direkte verbindung zu dem seiner festplatte des pc's oder was !? versteh ich nich ... :nein:


    klar geht das.und zwar da,wo dein provider alle rechner zusammenschaltet.
    ist dann ein grosses lan.du hast auch vollzugriff auf die netzwerkfreigaben der anderen.hast du selber freigaben im netz,können die anderen mit drauf.


    das können theoretisch ein paar nur sein,aber auch 5000 oder ne ganze stadt. :)


    http://www.heise.de/netze/news/meldung/93054


    g/l

    md "%date%_%time:~0,2%.%time:~3,2%.%time:~6,2%"
    ...........................................................................................
    [X] <---- hier bitte bohren für neuen monitor.

  • Weiterhin sollte man bei Alice unbedingt den mitgelieferten Router aufbrechen und wieder auf Routingbetreib umstellen.


    Denn Alice liefert lt. eigener Aussage nur 'Modems' aus.
    Das sind aber Router, die intern so vergewaltigt wurden, dass sie nicht mehr routen und nur noch wie ein Modem reagieren.


    Habe ich bisher bei zwei Leuten gemacht und funzt einwandfrei.
    Verbessert Komfort und Sicherheit...



    ...bei welchen Modems (Marke/Typ) hast Du das denn wie gemacht?


    Gruß
    Olnima

  • puuh, da müsste ich nachfragen, wie die Dinger heissen.


    jedenfalls habe ich einfach nach den zugangsdaten für den admin der weboberfläche gesucht.


    ich glaube im hansenet-forum sind die niedergeschrieben. für den WLAN-Router gabs sogar nen ganzes konfig-file.

  • hmm. warum beschreiben, wenns doch im Hansenet-Forum gut erklärt steht?


    google doch einfach mal mit der Modellbezeichnung.


    Ausserdem habe ich selbst die Geräte garnicht und kann mich auch nicht mehr detailliert daran erinnern, was ich wie in welcher Reihenfolge gemacht habe.


    Ich habe das ganze halt nur für andere, nicht für mich, gemacht.


    Ich kann aber mal gucken, ob ich die Links zu den Threads auftreiben kann


    passwörter:
    http://www.krasnet.ru/~crab/modem_adsl.htm


    Thread:
    http://www.hansenet-user-forum…pic.php?t=6256&highlight=
    (Mal durch den Thread wühlen. Da gibts dann das Konfig-File und alle Hinweise, wie der Router zu konfigurieren ist. Mehr habe ich auch nicht getan)

  • Im 3dcenter gefunden:

    Zitat

    Hallo an alle Alicekunden. Das hier habe ich eben erst durch Zufall herausgefunden.
    http://www.computerbase.de/new…meraktion_bestandskunden/
    Für alle, die es noch nicht wussten.


    Sommeraktion (5€/Monat Ersparnis) auch für Bestandskunden.


    Zap

    "Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit."
    Benjamin Franklin


    mein Rechenknecht

  • trage mich ebenfalls mit dem Gedanken zu Alice zu wechseln. Allerdings mit Telefonflat. Man kann halt nur 1 Analogtelefon an das Modem anschließen, keine Ahnung, wie das ist, wenn T-Com Anschlu0 beibehalten wird.


    Guter Tarifrechner gibt es hier: http://www.verivox.de/DSL/


    OT


    nur zur Info: Alice habe ich verworfen. Bin jetzt bei Kabel DEutschland (10000/500er Leitung) inkl. Telflat für 30€. :cool:

    Pioneer PDP-427 XA | Popcorn Hour NMT C-200 | Sony STR-DB 840 QS | Canton Ergo 91 DC

  • also ich wollte von 1&1 (DSL6000) zu easybell wechseln
    dsl16000 ohne mindestvertragslaufzeit mit fastpath option für ~22€ (stabiel)


    die hams nicht geschafft mein anschluss zu übernehmen (fliegender wechsel)
    nunja werds bei einen neuanschluss vielleicht nochmal versuchen...


    ein weiterer grund das ich das wechseln sein gelassen habe ist, das das lokale DSL-netz nur 8000 geschafft hätte
    wobei jeder andere anbieter 16000 schalten hätte können... -_-


    p.s.
    hab mit trozdem von denen das VoIP angebot geholt,
    so kann ich günstiger als bei 1&1 telefonieren
    auch ins ausland
    was mich stuzig gemacht hat, ist das keiner der VoIP suchmaschienen easybell gelistet hatte, dabei waren schlussendlich die günstigsten o.O (stand 14.03.2011)

  • Lasst euch nicht allzu sehr von Übertragungsraten blenden ... was wollt ihr mit höchsten Downloadgeschwindigkeiten? Warten auf Server, deren Upload-Geschwindigkeit niedriger ist. Und selbst wenn man Download-Manager oder Protokolle verwendet, die von mehreren Mirrors parallel downloaden können, wie oft braucht man das wirklich stundenlang? Ich glaube nicht, dass oberhalb von 3M oder vielleicht 6M wirklich noch ein spürbarer Geschwindigkeitsvorteil gegeben ist – zumindest wenn man nicht gerade komplette Datenträger austauschen will. Einzig die ebenfalls höhere Upload-Geschwindigkeit wäre interessant, wenn man selber Dienste anbietet oder häufig größere Webangebote verändert.