DSL Router

  • Hallo,


    hat zwar lang gedauert, aber seit heute bin auch ich per DSL unterwegs.


    Nun hätte ich eine kurze Frage dazu, ich habe leider keine Ahnung von der Materie:
    Welchen Router könnt ihr mir empfehlen? Bin nur mit dem Basispaket (also einem DSL-Standardmodem ausgestattet...

  • Dito.


    Die meisten DSL-Provider schmeißen einem ja schon eine AVM fritz!Box nach, wenn man Neukunde mit 2-Jahres-Vertrag ist. Privat sind die leider nicht gerade billig. Aber sie lohnen sich. Einmal eingerichtet (über ein angenehmes Web-Interface), und alles geht problemlos.

  • ah, ligh, hatte Deine Antwort übersehen...


    leider war ich kein Neukunde, hab bloß endlich mal meinen Vertrag von ISDN auf DSL geändert, und da wollten sie mir keinen Router anbieten...


    jetzt suche ich halt bei ebay



    hab mir gerade mal die AVM Produktpalette angesehen.


    Wenn ich das richtig verstehe bräuchte ich keine 'Fritz!Box Fon', nur für Internet-Telefonie (ist das gleiche wie VOIP, oder?)?
    Und da ich wohl auch auf WLAN verzichten werde (brauche nicht noch eine Strahlungsquelle mehr zuhause...) reicht wohl das kleinste Fritz!Box-Modell...


    nun gibt's das in einer Variante mit nur einem LAN-Anschluss und in einer Variante mit 4 LAN-Anschlüssen.
    Kann ich die kleinste Variante mit nur einem LAN-Anschluss per HUB problemlos auch für mehrere PCs verwenden oder ist da in jedem Fall die Variante mit 4 Anschlüssen zu bevorzugen?
    Ich will halt schauen, wie ich am günstigsten wegkomme...

  • Bei der "Fritz!Box Fon ..." gibt es Anschlüsse, über die man ein normales Telefon in die Box steckt und dann per SIP-Protokoll die VoIP-Telefonie mit dem normalen Telefon durchführen kann, statt erst einen PC hochzufahren und sich ein Headset aufzusetzen.


    Ist finanziell nicht schlecht, kann aber beim Saugen-bis-die-Leitung-glüht nicht mehr funktionieren, weil eben die Leitung dicht ist, und bei 1&1 habe ich auch schon oft den Fall gehabt, dass nach dem Wählen erst mal nichts passierte.

  • tach auch !

    Klar kann man einen Anschluß per HUB auf 4 aufblasen, aber 4 Anschlüsse am Router sind besser und billiger.

    Ich bin mit D-Link ganz zufrieden.
    Natürlich ist das kein Netgear mit Linux drauf, oder auch keine Fritzbox, aber sie funzen die Firewall ist gut.

  • Also ich habe auch die Fritz!Box Fon WLAN 7170 (durch meinen Provider):D und bin sehr zufrieden.
    Wer WLAN nicht oder nur sporadisch braucht, kann es per Kopfdruck bei Bedarf einschalten.
    Bei den neueren Firmwareversionen ist auch eine Anrufbeantworter-Funktion enthalten und sogar neuerdings ein virtuelles Fax-Gerät (Du bekommst das Fax dann als PDF per Email zugeschickt).
    Die 7170 hat auch einen 4-Port-HUB eingebaut.


    Sieh' Dich doch mal hier im Forum um.

  • Zitat

    Die 7170 hat auch einen 4-Port-HUB eingebaut.


    Vermutlich aber nicht für PC`s mit GB Netzwerkkarten tauglich.
    Eigentlich sollte man da schon einen GB Switch nehmen.
    Ich habs so gemacht.
    Liest man in den diversen Beschreibungen zur Fritzbox,so wird da immer die Obergrenze 16000kbits genannt.
    Darum habe ich hier noch auf diese Box verzichtet,da im Moment 20000kbps angesagt ist.
    ISDN light mit 3 Nummern reicht hier noch aus.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • In den meisten Routern (wie auch in den aktuellen Fritzboxen) sind nur 100Mbit-Switches verbaut. Da die Dinger aber auch Wlan (bei der 7270 DraftN > 300Mbit) haben, relativiert sich das. Notfalls kann man da bei Bedarf noch einen Gbit-Switch dran stecken, zum und vom Router wird man mehr als 100Mbit eher selten nutzen können, zumal Gbit auch nicht 10mal so schnell ist. Dann kann man ggf. die anderen 4 Ports halt für ein NAS oder einen kleinen Heimserver oder sonst etwas benutzen, die auch nur 100Mbit Nics haben. 100Mbit ist für die meisten Anwendungen ausreichend schnell.


    Die FBs können theoretisch wohl auch mehr. Hab mal irgend etwas davon gelesen, das an DSL-Treibern für VDSL gearbeitet wird, sollten also 50Mbit möglich sein. ADSL2+ wird von den aktuellen DSL-Treibern zumindest voll und adaptiv unterstützt und manche berichten auch von Übertragungsraten von mehr als 16kbit.


    Übrigends muß VoIP nicht durch Datentransfer ausgebremst werden. Der Router kann ja schließlich die Transferleistung für einzelne Dienste anders priorisieren. VoIP hat i.d.R. die höchste Priorität.


    Die 7270 bringt noch ein Dect-Modul mit, so das es auch als Basis für Dect-Mobilteile benutzbar ist. 7170 bietet USB, 7270 sogar USB2. An beiden kann man nicht nur Speicher betreiben, um diese im Netzwerk freizugeben oder einen Drucker anschließen, sondern auch Geräte über einen sog. Fernanschluß bedienen. Ein HUB und max. 3 Geräte lassen sich wohl am USB-Anschluß betreiben.


    Die Teile sind schon cool, hab eine 7170 hier. Im Prinzip halt ein kleiner PC mit Linux drauf.


    Ob man es braucht, muß man aber selbst wissen. Hingewiesen sei aber auch darauf, das nicht alle Features wirklich "reibungslos" laufen. Aber AVM tut etwas dran und das ist gut. Macht schon Spaß.


    cu
    Jens

  • Hallo,


    auch wenn ich etwas spät bin:


    Ich hatte mit meinem DSL-Anschluß eine Fritz!Box 5050 bekommen. Diese wurde darauf hin nicht mehr verkauft, weil sie durch ein neures Modell ersetzt wurde.


    Ärgerlich: kurz danach wurde die Weiterentwicklung (Bereitstellung von Updates und Patches) eingestellt. Noch ärgerlicher: ein paar Monate danach stellte AVM den Herstellersupport ein! Zu welchem Zeitpunkt man zu den Betroffenen gehört steht hier.


    Grundsätzlich würde ich einfach das Teil nehmen, das beim Anschluß mit dabei ist. Wenn ich jetzt meinen Anbieter wechseln könnte würde ich zu Strato wechseln, und deren Router sieht mir aus wie ein Samsung SMT-G3210.


    Gruß


    akapuma

  • Ich habe immer noch eine "Fritz!Box Fon WLAN" (ohne Nummer, in etwa 30##-Reihe wohl; Art.-Nr. 2000 1685). Dass hier der aktive Support auslief, stört mich nicht allzu sehr: Meine Firmware ist in dem Rahmen aktuell (immer noch downloadbar) und für meine Zwecke ausreichend leistungsfähig. Gebastel und Getweake brauche ich nicht unbedingt.


    Meine hatte noch nur eine Antenne und nur einen LAN-Anschluss, das entspräche heute wohl etwa der Variante 7113. Für eine 7170 (mit 4x-Router) melden die Preispiraten um die 130 Euro, für dir Top-Variante 7270 um 170 Euro. Komischerweise bietet die 7113 kaum jemand offiziell an, der auch Preispiraten bekannt wäre (die finden nur bei ebay einige Kaufangebote um 75 Euro).


  • Liest man in den diversen Beschreibungen zur Fritzbox,so wird da immer die Obergrenze 16000kbits genannt.


    moin,
    falsch.da geht mehr durch.bei mir gehen 18Mbit .


    g/l

    md "%date%_%time:~0,2%.%time:~3,2%.%time:~6,2%"
    ...........................................................................................
    [X] <---- hier bitte bohren für neuen monitor.

  • Geld sparen?
    Targa WR500 Voip. wurde neulich bei Lidl für 29,90 verkauft. Ist ein Umgebrandeter Speedport W501V, hat 2 Antennen (statt 1x beim Speedp.)


    Hatte ihn mal zum testen hier, lief ohne Probleme.


    Sonst nutze ich hier einen Linksys WRT54GL, hab ihn angepasst so wie ich ihn brauche(Dyndns und VPN). Seit ca. 2 Jahren steht er hier so in der Ecke und läuft.


    Gruß

    "Was ist der Überfall auf eine Bank, gegen die Gründung einer Bank?" Bertholt Brecht.

  • Hmm.., ich habe gerade vor 2 Monaten meinen laufenden ARCOR-Vertrag (zu besseren Konditionen und höherer Geschwindigkeit!) verlängert. Und da ich bis dato noch immer mit der Hardware, die ich vor Jahren mal von den Teletubbies, als man dort noch Kunde war, erhalten hatte, im Netz herumsurfte, hat mir ARCOR einen WLAN-Router (ARCOR EASY-BOX A 300 WLAN) dazugelegt, damit ich meine 16000er-Flat auch ausreizen konnte.


    Die Höchstgeschwindigkeit, die mir das Teil bisher anzeigte, lag bei 1930 KB/sek. Ist doch, wie ich finde, ein recht ordentlicher Wert, oder was sagen die Herren Experten dazu?


    Davon mal ganz abgesehen nutze ich das Teil bisher allerdings nur als LAN-Router, also kein WLAN aktiviert, da meine beiden Rechner in unmittelbarer Nähe zum Router stehen und das längste Kabel gerade mal 3 Meter lang sein musste.


    Läuft hervorragend, das Ding! :ja:


    Gruß, Rudi

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!


  • Mir werden nur 3 angeboten, gemessen wird bei mir eine Kapazität von 8.


    dann lass dir die 8 doch geben,bzw 6,je nach vertrag. ;)


    zu der landläufigen meinung,die fritz zeigt nich die richtige kapazität an kann man nur sagen,dass dem nicht so ist.alles andere sind unwahrheiten der provider ;)
    die trauen sich nicht zu sagen was die liebe telekom da veranstaltet.hehe.


    g/l

    md "%date%_%time:~0,2%.%time:~3,2%.%time:~6,2%"
    ...........................................................................................
    [X] <---- hier bitte bohren für neuen monitor.